News
8
24.10.2019

Die neuen deutschen Versionen 2020 von Vectorworks Spotlight, Braceworks und Vision sind da

Die neuen deutschen Versionen 2020 von Vectorworks Spotlight, Braceworks und Vision sind auf dem Markt. Ob Event- oder Ausstellungsplanung, Bühnen-, Licht-, Video- oder Sounddesign: Vectorworks unterstützt den gesamten Planungsprozess mit vielen neuen und verbesserten Werkzeugen.

Komfortables DMX-Patching

Mit zunehmender Komplexität und Größe von Produktionen steigen auch die Anforderungen beim Patchen von DMX-gesteuerten Geräten. Das neue DMX-Patch-Werkzeug in Vectorworks Spotlight 2020 macht das Patchen und Prüfen komplexer Produktionen noch komfortabler. Ein neues, grafisches Interface ermöglicht es, schnell und übersichtlich Scheinwerfer zu patchen, Patch-Konflikte zu lösen und Fehler auszuschließen. Somit wird Patchen noch einfacher, schneller und zuverlässiger.

Neues Objekt: Videokamera

Das neue Videokamera-Objekt in Vectorworks Spotlight 2020 simuliert eine reale Kamera und hilft somit, die Platzierung von Kameras unter realen Bedingungen zu planen. Um die Kamera zu definieren, werden Gehäusetyp, Objektiv, Stativ und weitere Einstellungen ausgewählt. Mit einem Blick durch den virtuellen Sucher kann überprüft werden, ob der gewünschte Ausschnitt von der aktuell gewählten Kamera und Kameraposition optimal aufgenommen wird. Da viele Funktionen der Renderworks-Kamera genutzt werden, können auch gerenderte Ansichten dieser Kameravorschau erstellt werden.

Verlässliche Pläne mit schematischen Ansichten

Vectorworks Spotlight 2020 bietet mit den schematischen Ansichten einen neuen, intelligenten Workflow. Damit entstehen unmittelbar verknüpfte 2D-Abbildungen von komplex angeordneten 3D-Rigging-Objekten. Positionsänderungen, beispielsweise von Scheinwerfern, wirken sich automatisch auf das jeweils andere Element aus. Dadurch wird das Erstellen von klar strukturierten Plänen so einfach und zuverlässig wie nie. In diesem revolutionären Workflow bringen die intelligenten hybriden Spotlight-Objekte ihre Vorteile voll zur Geltung.

Traversenverbesserungen in Braceworks

In modernen Traversenkonstruktionen finden zunehmend auch Gelenke Verwendung, die Traversen in einem frei wählbaren Winkel verbinden. Mit Braceworks 2020 können solche Gelenke (hinge plates) jetzt für ein realistisches Layout und für exakte Braceworks-Berechnungen in die Pläne integriert werden.

Vision Heat Maps für homogene Lichtverteilung Ein einzigartiges Hilfsmittel in Vision 2020 ist eine farbige oder monochrome Darstellung der Beleuchtungsstärken auf Oberflächen. Diese neue Funktion stellt die gleichmäßige Ausleuchtung und Gesamthelligkeit bereits während der Vorvisualisierungsphase des Projekts sicher. Eine derartige Darstellung ist ein zusätzlicher Gewinn für jede Lichtplanung.

Weitere Informationen zur neuen Version Vectorworks Spotlight 2020

Verwandte Artikel

User Kommentare