News
4
24.09.2021

Der Spider Murphy Gang Drummer Franz Trojan ist tot

Mit der Band prägte er den Sound der Neuen Deutschen Welle

Richtig große Rockbands kann man in Deutschland an wenigen Händen abzählen, noch dazu welche, die den bayrischen Dialekt zum Markenzeichen erhoben haben. Die Spider Murphy Gang eroberte Anfang der 80er Jahre die Charts und die Hallen, Hits wie „Skandal im Sperrbezirk“ oder „Schickeria“ standen im ganzen deutschsprachigen Raum wochenlang auf Platz 1 der Charts. Franz Trojan war Gründungsmitglied und als Drummer für den treibenden Stil verantwortlich, der die Arenen damals kochen ließ. Seine Beats waren stark inspiriert vom Sound und der Energie des frühen amerikanischen Rock'n'Rolls, technisch spielte er druckvoll und auf den Punkt.

Eine interessante Anekdote ist der Umstand, dass er vermutlich einer der ersten Drummer war, die in Deutschland auf einem Drumset in Fassbauweise spielte. Nachdem er lange Zeit mit einem Slingerland zu sehen war, wollte er irgendwann ein Schlagzeug mit fetterem Klang und ließ sich von Alex Zachow eines aus Holzdauben bauen. Der nannte seine Firma später – inspiriert von seinem berühmten Kunden - Troyan Drums. Mitte der 80er Jahre ließ der Erfolg der Spider Murphy Gang deutlich nach. Anders als die anderen Mitglieder, schaffte es Franz Trojan in den folgenden Jahren nicht, seine Alkohol- und Drogensucht in den Griff zu bekommen, bis zuletzt kämpfte er mit deren zerstörerischen Folgen. Franz Trojan verstarb am 15. September 2021 mit 64 Jahren in seinem langjährigen Wohnort Kamp-Lintfort. 

Spider Murphy Gang - Skandal im Sperrbezirk:

Verwandte Artikel

User Kommentare