Feature
9
07.10.2009

Band-Aid #1 - Interviews geben

10 Tipps zum Umgang mit neugierigen Journalisten

Keine Frage, für Rock- und Popmusiker sind Interviews Teil ihres Jobs. Ohne Medien hat eine Band kaum Chancen, sich ein größeres Publikum zu erobern. Die Art des Mediums mag die Gesprächssituation bestimmen, das Prinzip eines Interviews ist jedoch immer gleich: ein Wechselspiel von Frage und Antwort. Der Journalist will möglichst interessante Zitate, der Musiker einen möglichst guten Eindruck erwecken.

 

Vor laufender TV-Kamera ist der Stress am größten - ein Radio-Mikro erfordert die volle Konzentration, ein Print-Interview dauert in der Regel 30 Minuten (und länger) - am grundsätzlichen Ablauf ändert das Medium aber nichts. Die folgenden Tipps sollen vor allem denjenigen helfen, die nicht die geborenen Entertainer sind (Und wer ist das schon?). Grundsätzlich gilt: Wer vorbereitet ist, hat einen klaren Vorteil. Für den Musiker heißt es, sich ein paar Punkte zu merken, die er präsentieren möchte. So präpariert ist er dem Journalisten nicht hilflos ausgeliefert, sondern kann die Situation aktiv mitbestimmen.

1 / 2
.

Verwandte Artikel

User Kommentare