Hersteller_Alesis
News
2
27.06.2013

Alesis MultiMix 16 USB FX kommt in den Handel

Mit dem MultiMix 16 USB FX wird Alesis USB FX-Mixerserie um ein zusätzliches Modell erweitert. Der jüngste Vertreter verfügt nun über 8 XLR Mic-, 8 Stereoline Eingangskanäle und vier Inserts.

Der MultiMix 16 USB FX hat 8 Monokanäle mit 6,3 mm Klinke und XLR-Eingängen, für die jeweils Phantomspannung eingeschaltet werden kann. Dazu kommen vier Stereoeingangspaare und einen Instrumenten-Level Input speziell für Gitarristen. Multiband EQ, Effektsends, Panorama- und Lautstärkeregler runden die Kanalbelegung ab. 

Weiteres Schmankerl soll der integrierte Effektprozessor sein: Dieser kommt mit mehreren Effekttypen, durch individuelle Sends in jedem Kanal hinzugemischt werden können. Die Orientierung am Pult soll durch Multi-Stage LED Meter vereinfacht werden. Summen- und Kopfhörerausgänge mit eigenem Lautstärkeregler, sowie Stereo-RCA Ein- und Ausgänge sind natürlich auch mit von der Partie.

Über den USB-Anschluss kann das Pult als Interface laut Herstellerangaben an PC und Mac ohne Treiberinstallation betrieben werden. Dabei wird das Master-Stereosignal des MultiMix16 USB FX an den Rechner übertragen. Sp kann der Mix kann so direkt aufgezeichnet werden oder mit im PC bearbeitet werden kann. Ebenfalls im Lieferumfang ist zu diesem Zweck Cubase LE6.

Features des MultiMix 16 USB FX im Überblick:

  • 16-Kanal Mixer mit Effekten und USB Audio Interface
  • 8 Monokanäle mit 6,3 mm / XLR Eingängen, Phantomspannung und TRS Inserts
  • 4 Stereokanäle mit 6,3 mm Klinkeneingängen
  • Guitar-/Linelevel Wahlschalter in Kanal 8
  • 8 Effekte mit 8 Variationen und individuellen Sends
  • Integriertes 2-Kanal USB 1.1 Audio Interface (16-Bit; 44.1 oder 48 kHz) für Aufnahmen am Computer
  • Inklusive Cubase 6 LE
  • Preis: 479 € (UvP)


Die Auslieferung an den Handel hat begonnen. Einen Multimix 16 USB 2.0 Test findet ihr hier. Weitere Informationen gibt es unter www.alesis.de.

Verwandte Artikel

User Kommentare