Workshop_Folge
Workshop
6
Workshop

Video-Gesangsworkshop #3 – Interpretation

Vocal Performance & Interpretation

Wie kitzelt man eigentlich die optimale Gesangsperformance aus sich heraus? Eines ist sicher: Egal ob beim Aufnehmen oder auf der Bühne – gutes Equipment alleine genügt nicht.

Im dritten Teil unserer Video-Gesangsworkshopreihe widmet sich Sängerin und Vocal-Coach Catharina Boutari diesem weiten Feld... ohne Anspruch auf Vollständigkeit, versteht sich! Dennoch: Mit dem hier vermittelten Know-how in Sachen Mikrofon-Handling, der stimmlichen Vorbereitung in Bezug auf die Wahl der optimalen Stimm-Lage, der Interpretation sowie dem Finden des passenden Stils werdet ihr in kürzester Zeit erheblich weiter kommen.

Wir haben den Workshop in vier Teile gegliedert – wir beginnen mit dem technischen Teil und arbeiten uns dann durch die einzelnen musikalischen Bereiche.

1.Mikrotechnik

Teil 1 des Workshops befasst sich noch einmal mit der Mikrotechnik beim Singen, die Catharina schon in ihrem bonedo-Special „Shortcut Vocalsound“ unter Punkt 4 vorgestellt hat. Doch Theorie ist immer das Eine – selber sehen (und machen) das Andere!

Am wichtigsten ist aber üben, üben, üben - und HÖREN. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Das ist der sichere Weg, um sich perfekt auf der Bühne und im Studio präsentieren zu können!

 

2.Lagen

Die beste Mikrotechnik, die tollste Interpretation und Performance können nicht voll zum Zug kommen, wenn der Song nicht in der für euch optimalen Tonart steht! Warum das so ist, und wie ihr die für euch passende Variante findet, seht ihr hier.

3.Interpretation

Wenn alle anderen Hürden aus dem Weg geschafft worden sind, kommt eure Persönlichkeit ins Spiel. Wie wollt ihr den Song singen? Was bedeutet er für Euch? Wie könnt ihr in eurem eigenen „Film“ reisen? Catharinas Vorschlag dazu - inklusive Fragelisten-PDF zum Herunterladen.


4.Stile

Jeder gute Song kann in allen erdenklichen Stilrichtungen interpretiert werden - ohne seine Ausstrahlung zu verlieren. Im nächsten Clip spielen wir ein wenig mit "unserem" Song herum und checken ihn in mehrere Richtungen aus. Das macht nicht nur Spaß, sondern ihr lernt auch eine Menge über die individuellen Merkmale der unterschiedlichsten Stilistiken...und könnt so das Maximale aus einem Song für euch herausholen.

Wir hoffen, dass euch auch dieser Workshop weiter bringt - und empfehlen natürlich auch unsere ersten beiden Teile mit Schirin Al Mousa und unsere anderen Vocal Specials (siehe unten in den verwandten Artikeln)

Verwandte Inhalte

Vocal-Production Workshop

Welche Geheimnisse stecken hinter den Vocals großer Produktionen? In unserer Workshop-Reihe werden wir es euch Step-by-Step erklären und euch auch günstige Alternativen zeigen.

User Kommentare