Elysia Xpressor 500 Test

Fazit

Elysia hat es also geschafft, einen guten Teil der Qualitäten der großen Flaggschiffe recht kostengünstig ins 500-Format zu bringen. Dabei verfügt der Xpressor 500 über einen guten Teil der „Sounddesign-Kompressionsmöglichkeiten“ des Mpressors, welche auf dem Markt zwar nicht gänzlich konkurrenzlos sind, aber gerade in dieser Kombination und Zusammenstellung schon eine Ansage darstellen. Wie alle Elysia-Tools handelt es sich hier um ein sehr eigenständiges, qualitativ hochwertig konstruiertes Studiowerkzeug, das insbesondere all diejenigen ansprechen dürfte, die auf schnelle, zackige bis aggressive Kompression stehen, und denen auch das klare Elysia-Grundklang gut gefällt.

Unser Fazit:
5 / 5
Pro
  • Klangeigenschaften
  • Funktionsumfang
  • spezielle, teils einzigartige Funktionen
  • diskreter Class-A-Aufbau
Contra
Artikelbild
Elysia Xpressor 500 Test
Für 799,00€ bei
Elysia Xpressor: Vielseitiges Dynamikmodul für den 500-Standard
Elysia Xpressor: Vielseitiges Dynamikmodul für den 500-Standard
Spezifikationen
  • diskrete Class-A-Technik: Keine integrierten Schaltkreise im Signalweg
  • „echter“ Stereokompressor (kein unabhängiger Dual-Mono-Betrieb möglich)
  • Parallelkompression via Dry/Wet-Poti
  • Sidechain-Filter
  • Gain Reduction Limiter (begrenzt die maximale Pegelreduktion auf einen festen Wert)
  • „Warm-Modus“
  • schaltbare Release-Charakteristik
  • Preis: € 772,13 (UVP)
Hot or Not
?
Eine LED-Kette mit satten 14 Segmenten zeigt die Pegelreduktion an.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

Kommentieren
Profilbild von Spankous

Spankous sagt:

#1 - 10.05.2018 um 13:50 Uhr

0

Zwei sachen frage ich mich
1) Ist der 500er klanglich dem 19 zoll Xpressor ebenbürdig
2) wie umständlich-möglich ist es so ein modul in eine "standalone kiste" mit stereo In-Out zu wandeln? Gibt es Gehäuse für diesen zweck?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Audeze MM-500 Test
Recording / Test

Das Signature-Modell Audeze MM-500 Ist ein offener planar-magnetischer Kopfhörer für den Studiogebrauch. Wie hilfreich ist das High-End-Gerät beim Mixing?

Audeze MM-500 Test Artikelbild

Im Test: Der Audeze MM-500 wurde als Highend-Kopfhörer gemeinsam mit Manny Marroquin entwickelt, der als Mix-Engineer unter anderem den Grammy-Award gewonnen hat. Der planar-magnetischen Technik, die in diesem Kopfhörer zum Einsatz kommt, wird generell eine hohe Präzision nachgesagt. Dazu kommt seine offene Bauweise, die vor allem im Bassbereich für resonanzarmes Abhören von Audio steht. 

Bonedo YouTube
  • Apple Logic Pro 11 Overview (no talking)
  • LD Systems Mon15A G3 Review
  • iZotope Ozone 11 Advanced Sound Demo