Ukulele Hersteller_VGS_Guitars
Test
1
10.06.2019

Fazit
(4 / 5)

Getreu dem hauseigenen Motto: "Guter Sound muss nicht teuer sein" bekommt man mit den Standard-Modellen der VGS Guitars Manoa Patea Ukulelen-Serie gute Instrumente für den kleinen Geldbeutel. Abgesehen von ein paar kleineren Unregelmäßigkeiten in der Verarbeitung präsentieren sich sowohl Sopran- wie Konzert-Ukulele absolut taktsicher auf dem heiß umworbenen Einsteiger-Parkett. Für runde 50 Euro gibt es gute Instrumente ohne Schnickschnack mit einem tollen Sound und mit einer für Einsteiger sehr komfortablen Bespielbarkeit.

  • Pro
  • sehr gute Bespielbarkeit
  • guter Sound
  • sehr gute Intonation
  • Contra
  • Verarbeitungsreste
  • Mechaniken mit etwas Spiel
  • fehlende seitliche Griffbrettmarkierungen
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: VGS Guitars
  • Modell: Manoa Patea P-SO & Manoa Patea P-CO
  • Bauform: Sopran/Konzert
  • Herkunft: China
  • Finish: matt
  • Mensur: 344 mm/380 mm
  • Korpus und Hals: Sapelli (leicht gewölbter Boden)
  • Halsprofil: C
  • Griffbrett: American Walnut
  • Griffbretteinlagen: Punkteinlagen am 5., 7., 10., 12., 15. und 17. Bund
  • Sattel: Kunststoff
  • Sattelbreite: 35 mm
  • Griffbrettbreite im 10. Bund: 42 mm
  • Bünde: 15/18
  • Brücke: American Walnut
  • Stegeinlage: Kunststoff
  • Mechaniken: offene Mechaniken in Chrom
  • Unterbug: 185 mm / 210 mm
  • Oberbug: 135 mm / 152 mm
  • Korpuslänge: 245 mm / 280 mm
  • Zargentiefe am Halsfuß: 60 mm / 62 mm
  • Zargentiefe am Unterbug: 63 mm / 66 mm
  • Werksbesaitung: Aquila Super Nylgut high-g
  • Inkl. Gigbag
  • Preis: 49,00 Euro/53,50 Euro (Juni 2019)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare