Hersteller_Vestax
Test
5
17.02.2012

FAZIT
(4 / 5)

Vestax VCI-400 ist ein Highlight des noch jungen Testjahres 2012 und einer der besten Controller für die Remix-wütige DJ-Gemeinde und Anhänger des Controllerism. Einladender geht’s kaum: Die flache schwarze Kommandobrücke ist sehr gut verarbeitet und verfügt über professionelle XLR-Schnittstellen für die PA. Ferner hat sie zwei Line-Inputs und zwei Mikrofonanschlüsse unter der Haube, die sich zur Weiterverarbeitung in die Software einschleifen oder direkt auf den Master schicken lassen. Das Teil klingt erlesen und macht vom Master bis zum Kopfhörer Druck. Vier vollausgestattete MIDI-Kanalzüge mit dicken signalroten Alu-Filtern und separaten Pegelmetern für Master und Channel lassen kaum Wünsche offen. Dazu serviert Vestax von justierbaren berührungsempfindlichen Jogwheels über FX-Sektionen, dreifach umschaltbarer Transportsektion und Buttonmatrix nebst Encodern so ziemlich alles, was das kreativ angehauchte DJ-Gemüt einer Schaltzentrale beim derzeitigen Stand der potenziellen Betriebssoftwares abverlangen könnte. Nette Details, wie die versenkbaren Cuemix-Regler fahren weitere Punkte ein. Im Lieferumfang befindet sich eine ordentlich bestückte Vierdeck-Fassung von Virtual DJ, deren Mapping weitgehend ins Schwarze trifft. Das Serato Intro mit im Gepäck ist, nehmen wir wohlwollend zur Kenntnis, obgleich ich hier lieber ITCH gesehen hätte, weil Intro die Möglichkeiten eines VCI-400 in keiner Weise ausreizt. Dennoch bietet die neuseeländische Software ein einsteigerfreundliches Doppeldeck-Setup mit einem übersichtlichen Effektarsenal nebst Sampleplayer. Für mich heißt der Wahlpartner indes Traktor Pro, wenngleich der kompatibilitätsbedingte FX-Encoder, die fehlenden FX-Racks drei und vier oder auch der Gesamtpreis inklusive Traktor-Pro-Software Erwähnung finden müssen. Auf dem Mac konnte ich mit 192 Samples sehr gut arbeiten, auf dem Windows7 Rechner musste ich wenige Millisekunden drauflegen. Was die ansonsten überzeugende Hardware angeht, fehlt es mir an einer autonomen Mischpult-Funktion samt Phono-Preamps, die Mitbewerber zu diesem Preis bereits integrieren und für manchen Bedroomer oder Semiprofi einen lokalen Clubmixer obsolet machen könnten. Die Line-to-Master-Funktion ist mir irgendwie zu rudimentär. Ferner liegt die untere Buttonzeile der Matrix etwas nah am Jogwheel und die Channelmeter sind nicht wirklich genau abzulesen. Aber mal ehrlich: Ich jammere hier auf hohem Niveau! 

Der Vestax VCI-400 ist eine facettenreiche Waffe für den cuejugglenden Live-Remixer, für Sample- und Effekt-Artisten. Wer eine Neu- oder Erstanschaffung plant und dabei nicht mit einem Auge auf das Bankkonto schielen muss: Antesten.

  • PRO
  • Überzeugende Soundqualität
  • Gute Haptik der Jogwheels
Strukturierteres Layout
  • Robuste, hochwertige Verarbeitung
  • Notfall- und Mikrofoneingänge
  • Multi-Layer-Tasten und Button-Matrix
  • Vierdeck-Kontrolle
Dedizierte Rotary Filter-Knöpfe
  • Hotcue-, FX- und Loop-Elemente
  • VDJ und Serato Intro im Lieferumfang
  • Overlays und Konfigurationsdateien über die Website erhältlich
  • CONTRA
  • Channelmeter nicht genau abzulesen
  • Untere Matrix-Zeile zu nah am Jogdial
  • Etwas hoher Preis
  • Line-to-Master-Funktion statt stand-alone Mixer-Funktion
  • Kurzes Netzteilkabel


  • Features
  • Metall Faceplate
  • Integrierte 24Bit/48KHz Soundkarte
  • 4 physische Fader zur Vierdecksteuerung
  • 2 Stereo Line Eingänge (nur Software-Mixing)
  • Master und Kanal Volume LEDs
  • Extragroße Filterregler
  • Looprecorder Sektion
  • Effektsektion pro Deck
  • 8 Cue-Punkt Tasten pro Deck
  • Erweiterte Transportsektion mit 6 Tasten
  • 2 beleuchtete, hochauflösende, berührungsempfindliche Jogwheels
  • Einstellbarer Jogwheel-Widerstand
  • Multicolor Tastenbeleuchtung
  • Übersichtliche Browsersektions
  • Loop- und Beatjump-Encoder
  • Einstellbare Crossfader-Kurve
  • Auswechselbare(r) Line- und Crossfader
  • Traktor Pro 2 kompatibel
  • Lieferumfang:
  • Serato „DJ Intro“ Software Download
  • Virtual DJ 4-Decks-LE Software CD
  • Blanko-Overlay
  • Netzteil
  • USB Kabel
  • Systemvoraussetzungen:
  • Windows XP SP3 (32bit) / Vista (32bit/64bit) / 7 (32bit/64bit) CPU: Core DUO 1.4GHz oder höher - RAM : 1.0GB oder höher, CD-ROM (oder DVD-ROM) Laufwerk, USB-Port, Speicherplatz für Musikdateien. Intel Celeron, Atom und AMD Prozessoren werden nicht unterstützt.
  • Mac OS X 10.6 oder höher, CPU: Core DUO 1.66GHz oder höher, RAM: 1.0GB oder höher, CD-ROM (oder DVD-ROM) Laufwerk, USB-Port, Speicherplatz für Musikdateien. PowerPC und OSX 10.5 werden nicht unterstützt.
  • Maße: 457 (B) x 328 (H) x 61 (T) mm
  • Gewicht: 4.5kg
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare