Test
8
29.07.2021

Varytec Hero Wash 340FX RGBW Zoom Test

LED-Moving-Head

Der 3-in-1-Wash-Effekt

Der Varytec Hero Wash 340FX RGBW Zoom ist ein weiteres professionelles bewegliches Licht aus der Hero-Serie. Die Herstellerangaben und Features sind aus praktischer und kosteneffizienter Sicht ansprechend, da hier gleich drei Spezialisten in einem Gerät vereint sind. Die Moving Heads der Varytec Hero-Serie zeichnen sich vor allem durch ihr kompaktes, funktionales und robustes Design aus. Durch die integrierten Griffe, das geringe Gewicht und den enthaltenen Omega-Bügel mit Schnellverschluss sollte der Head bei der Montage leicht zu händeln sein.

Der Name deutet es schon an, es handelt sich um einen LED-Wash, der vom Blade-Effekt und engen Beam bis hin zum breiten Wash alle Varianten und als besonderes Schmankerl rotierende Effekte beherrschen soll. Schauen wir genauer hin, wie das 3-in-1-Licht und die angegebenen Features funktionieren.

Details

Wie auch die bereits von mir getesteten Moving Heads aus der Hero-Serie kommt dieses Paket sicher gepolstert und gut gegen Transportschäden verpackt bei mir an. Bei seiner kompakten Größe von 25,5 x 36,8 x 18,7 cm und einem Gewicht von 5,8 kg ist die Entnahme des Lichts kein Kraftakt mehr. Neben dem Hero Wash 340 FX liegen dem Paket eine Bedienungsanleitung in Deutsch und Englisch, ein Powercon-Kabel, ein DMX-Kabel und der Omega-Metallbügel bei.

Der Sockel

Der Sockel besteht aus einem soliden Metallgehäuse. An seiner Front befinden sich das einfarbige OLED-Display mit den vier Bedientastern für die Lampeneinstellungen und das integrierte Mikrofon für die integrierte Musiksteuerung. An den Seiten befinden sich die eingelassenen Haltegriffe und die Luftauslassschlitze für eine ausgewogenen Kühlung. Die Rückseite des Sockels beinhaltet neben den PowerCon-Anschlüssen (Ein-/ Ausgang), den DMX-IN und -OUT in dreipoliger Ausführung und einen Lüfter, der das Gehäuse mit ausreichend Luft versorgt.

Die Unterseite bietet neben vier gummierten Füßen, die vor allem für rutschfeste Standfestigkeit sorgen, die Schnellverschlussöffnungen des Omega-Bügels zur sicheren Befestigung an der Truss. Das notwendige Fangseil kann hier durch den Montagesockel des Omega-Brackets gezogen werden.

Der Head

Der Head wird von zwei stabilen Armen gehalten, die ihm ausreichend Platz für seine rotierenden Bewegungen geben. Der Serienname „Hero“ ist mittig auf beiden Armen platziert und verleiht dem sonst schlicht anmutenden Design einen besonderen Blickfang.

Der Lüfter an der Rückseite des Kopfes ist ausreichend dimensioniert. Die Lüftungsschlitze an der Kopfoberseite sorgen für vorbildliche Luftzirkulation und eine daraus resultierende, gute Kühlung. Ein Blick auf die kreisrunde Linseneinheit zeigt die sechseckigen Linsen mit ihren 4-in-1-LEDs, bei 40 Watt und 48.000 Lux @ 2 m. Die dreieckige Anordnungen der LEDs sollen eine lichtstarke und gleichmäßige Ausleuchtung des Lichtkegels gewährleisten.

Zusätzlich zum integrierten Zoom, der einen Bereich von vier Grad (Beam) bis zu 45 Grad für einen breiten Wash abdeckt, ist die gesamte Linseneinheit in beide Richtungen kontinuierlich drehbar.

Die Pan- und Tiltbewegungen arbeiten mit 16 Bit Auflösung, wobei der maximale Winkel für Pan 540 Grad und für Tilt bis 210 Grad beträgt. Für den energiebewussten Anwender sei erwähnt, dass die maximale Leistungsaufnahme bei 134 Watt liegt.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare