Gitarre
Feature
9
19.02.2021

Them Crooked Vultures – Dave Grohl würde das Projekt mit Josh Homme und John Paul Jones gern wiederbeleben

Die Supergroup veröffentlichte 2009 ihr Debüt

Them Crooked Vultures brachten 2009 ihr erstes und einziges Album auf den Markt. An neuer Musik arbeitete die Supergroup - bestehend aus Dave Grohl, Josh Homme und John Paul Jones - seitdem nicht mehr. Über eine Reunion und ein zweites Album würde sich der Foo Fighters-Frontman jedoch freuen.

Foo Fighters veröffentlichten vor wenigen Wochen, am 5. Februar, ihr zehntes Studioalbum MEDICINE AT MIDNIGHT. Im Zuge dessen hat die Band eine sechsteilige Serie über Apple Music Hits gestartet. Hierbei hostet jedes einzelne Bandmitglied eine einstündige Folge und thematisiert dabei die persönlichen Hintergründe und Inspirationen zum Album. Frontmann Dave Grohl kam in seiner Folge unter anderem auch auf vergangene Musikprojekte und Them Crooked Vultures zu sprechen und gab zu, dass er sich über eine erneute Zusammenarbeit freuen würde: "It was incredibly inspiring - it was a really incredible time. I hope that someday we do it again." [Via Guitarworld]

Them Crooked Vultures live (full show) | Rockpalast | 2009

In Erinnerungen schwelgen

Bei Them Crooked Vultures handelt es sich um eine Supergroup, die 2009 ein gleichnamiges Debütalbum herausbrachte. Neben Dave Grohl am Schlagzeug waren außerdem Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme (Gitarre und Sänger) und Led Zeppelin-Bassist John Paul Jones Teil der Band. Jones spielte bei Them Crooked Vultures hauptsächlich Bass (Im oben verlinkten Video ist er mit einem Slide-Bass zu sehen, der von Hugh Manson gefertigt wurde). Live unterstützte zudem Musiker und Produzent Alain Johanns das Trio.

Dave Grohl erinnerte sich bei Medicine At Midnight Radio daran, dass die Band damals aus der Freundschaft zwischen ihm und Homme entstanden sei. Auch beschreibt er die Art und Weise des gemeinsamen Musizieren als etwas Besonderes. "When we put on the instruments it's like, now we're speaking a language - we don't need words, we're speaking a different language."

Mehrere Jahre schwebte die Idee eines Musikprojekts im Raum, das weder Foo Fighters noch Queens Of The Stone Age zu ähnlich sein sollte. Them Crooked Vultures war dann die perfekte Lösung: "When we sat down to start playing, it was about 30 seconds to a minute and we realized, this is a real band. This is the real deal. We would walk into the studio everyday with no ideas... by the end of the night, we'd have an eight-minute-long opus, just a rock masterpiece."

Verwandte Artikel

User Kommentare