Testmarathon_Praxis_Livemikrofone
Test
6
13.12.2013

t.bone MB 85 Beta Praxistest

Das Budgetmikrofon in unserer Testreihe muss sich nicht verstecken!

Nach den beiden Platzhirschen SM 58 und Beta 58  kommt das T-Bone MB 85 Beta von Thomann an die Reihe – welches wahrscheinlich nicht rein zufällig genau so aussieht und heißt wie Testmikrofon Nr.2: Einhellig finden wir, dass es sich gut anfasst und ein angenehmes Gewicht hat, das weder zu schwer noch zu leicht ist. Leider sind aber die Poplaute und die Handgeräuschempfindlichkeit ziemlich stark. 

Trotzdem kann es gut gegen die "Originale" von Shure anstinken. Vielleicht ist der Gesamtsound des MB 85 Beta ein kleines bisschen dünner als beim Shure Beta 58. Ich glaube allerdings nicht, dass das im Livebetrieb auffällt. 

Zweiter kleiner Minuspunkt ist der ziemlich starke Geruch des Mikrofonkorbes, der mehr als eine/n SängerIn im Test extrem gestört hat. Auf Nachfrage bei Thomann wurde mir versichert, dass alle Materialien europäischen Normen entsprechen und somit nicht gesundheitsschädlich sind. 

Der Preis des T-Bone MB 85 Beta ist einfach unschlagbar. Deswegen gibt es hier 4 Sterne für das Gesamtpaket!

Kommentare unserer Tester:

Ulita: "Jan, hättest Du das nicht erwähnt, dass es ein Nachbau des Shure SM 58 A ist – ich hätte es nicht gehört! Ich fand es klang anders. Es klang sandig und hell. Das SM 58 und auch das Beta sind wärmer und mittiger. Ich seh’ da gar keine Verbindung."

Catharina: "Doch, ich fand es für meine Stimme schon sehr (dem Shure Beta 58) ähnlich."

Jan: "Ich fand es näher am Beta als am normalen SM 58."

Ulita: "Aber der Gestank geht leider gar nicht... Das hätte mein Vertrauen sofort verloren. Wenn ein Mikro nicht gut riecht, möchte ich es nicht so dicht an meinem Mund haben."

Verwandte Artikel

User Kommentare