Testmarathon_Praxis_Livemikrofone
Test
6
13.12.2013

Shure KSM9 Praxistest

Mikro Nr.5 gibt es erst seit April diesen Jahres zu kaufen und ist eine weitere Entdeckung unserer Testreihe: Das Shure KSM 9 ist ein Kondensatormikrofon, bei dem Ihr mit einem Schalter zwischen den Richtcharakteristiken Hyperniere und breiter Niere wählt. Ihr könnt also selbst bestimmen, wie groß Eure Schalleinflugschneise ist.

Der Charakter des KSM 9 ist sehr natürlich. Es bildet die Stimme so ab, wie sie wirklich ist und färbt nicht. Das ist ein fetter Pluspunkt. Aber daran muss sich erst gewöhnt werden, weil der von SängerInnen durch die Verstärkung bestimmter Frequenzen so geliebte ‚Wohlfühleffekt’ entfällt. Doch als wirklich unangenehm empfand das von uns keine/r – Nur eben ungewohnt. Wir hätten alle vier spontan gern etwas mehr Höhen im Sound gehabt, die können aber am Pult leicht mit dem EQ hereingedreht werden. Das Gewicht des KSM 9 ist angenehm und das Mikro liegt gut in der Hand, obwohl es recht schmal ist.

Preislich nimmt es allerdings mit großem Abstand die Spitze ein: Alles in allem ist es ein spannendes, neues Mikro, das den Weg des livetauglichen Kondensatormikros konsequenter geht als das (hier nicht getestete) Beta 87 von Shure. Zwei von uns vier SängerInnen wollen das KSM 9 nach diesem Test noch einmal genauer unter die Lupe nehmen.

Verwandte Artikel

User Kommentare