Gitarre
Test
2
16.05.2021

Fazit
(4.5 / 5)

Rode hat mit dem Wireless Go II bewiesen, dass sie den Usern zuhören und Anregungen aus der Community tatsächlich umsetzen, während sie die guten Eigenschaften des Produktes beibehalten. Eines der größten Probleme mit dem „alten“ Wireless Go war wohl der Windschutz. Dieser wurde für das Wireless Go II komplett neu gestaltet, ist nun wirklich einfach und sicher zu montieren. Auch der von vielen als zu grob unterteilt empfundene Ausgangspegel kann nun wahlweise in dre oder zehn Schritten justiert werden. Darüber hinaus funkt das ganze jetzt zweikanalig mit mehr Reichweite undkann so auch mobile Recorder ersetzen. Über USB kann jetzt Audio direkt übertragen und das ganze Set konfiguriert werden. Also mir fällt beim besten Willen nichts Störendes mehr ein außer, dass der Akku wieder nicht austauschbar ist.

  • Pro
  • sendet jetzt zwei Audiokanäle
  • wahlweise Mono-Mix plus Safety Channel
  • größere Funkreichweite
  • neuer, sicherer Windschutz
  • Audio Out über USB und analog
  • Konfiguration über Software
  • Ausgangspegel in drei oder zehn Stufen
  • On-Board Recording in den Sendern
  • Contra
  • Akku nicht durch den Benutzer austauschbar
  • Features und Spezifikationen
  • Mikrofontyp: Druckempfänger
  • Richtcharakteristik: Kugel
  • Frequenzgang: 50 Hz - 20 kHz
  • Schalldruckpegel max.: 100 dB SPL (1kHz@1m)
  • Ersatzgeräuschpegel: 22 dB (A-Bewertet)
  • Anschlüsse Sender: USB Typ C, 3,5mm TRS Eingang
  • Anschlüsse Empfänger: USB Typ C, 3,5mm TRS-Ausgang
  • Stromversorgung: Interner Lithium-Akku oder USB
  • Batterielaufzeit: 7 Stunden
  • Abmessungen jeweils Sender und Empfänger: 44mm x 45mm x 19mm
  • Gewicht Sender: 30g
  • Gewicht Empfänger: 32g
  • mitgeliefertes Zubehör: Audiokabel mit 3,5mm TRS-Klinken, 3 USB Kabel, 3 Windschutze, Transporttasche
  • Preis: € 295,– (Straßenpreis am 16.5.2021)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare