News
1
19.05.2020

PRS SE P20 und P20E: Neue Akustikgitarren von Paul Reed Smith!

Das ging schneller als erwartet. Ob der LEAK eines Gitarristen auf YouTube der Grund für die rasche Veröffentlichung ist, kann wohl keiner mit Sicherheit sagen. Doch hier sind sie nun, die neuen Akustikgitarren aus der Gitarrenschmiede von Paul Reed Smith. Bei der PRS SE P20 und P20E handelt es sich um sogenannte Parlor-Modelle.

PRS SE P20E

Parlor Gitarren

Die neuen Modelle SE P20 und SE P20E fallen in die Kategorie der Parlor Gitarren. Diese wurden ursprünglich in der viktorianischen Epoche (1837 – 1901) zur Unterhaltung von Gästen in den eleganten Salons (Parlors) der Häuser genutzt. Merkmale der Gitarren sind in der Regel ein insgesamt kleinerer Korpus, der gern auch dünner und schmaler als bei einer gewöhnlichen Akustikgitarre ausfallen kann, sowie eine kürzere Mensur. Das macht diese Instrumente nicht nur wunderbar kompakt, sondern verleiht ihnen zudem einen eigenständigen Klang mit einem fokussierten Mittenbild und ausgedünnten Bässen. Dadurch sind sie unter anderem im Tonstudio vor einem Mikrofon gern gesehen. Ihr Klang fügt sich wunderbar in einen Mix ein, ohne dass man viel am EQ schrauben muss.

PRS SE P20 und P20E

Zunächst die Aufschlüsselung der Produktbezeichnung: Die Einordnung in die SE-Serie lässt schon mal einen bezahlbaren Preis erahnen. Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Das P steht für die kleinere Korpusgröße der Parlor und die 20 bezieht sich auf die Tatsache, dass der Korpus komplett aus Mahagoni gefertigt wird. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Modellen ist, dass die P20E ab Werk mit einer Elektronik ausgestattet wird.

Die Mensur beträgt 24,72 Inch. Unter der massiven Mahagoni-Decke verbirgt sich das PRS hybrid “X”/Classical bracing. Die hauseigene Verstrebung soll den Gitarren zu einem langen Sustain und einem ausdrucksvollen Klang verhelfen. Brücke und Schlagbrett bestehen aus Ebenholz. Es stehen drei Farboptionen zur Auswahl: Vintage Mahagoni, Satin Black-Top und Charcoal.

Ein wenig ungewöhnlich sieht für mich die PRS-typische Kopfplatte aus. Doch an den Anblick der Fender California Series Akustikgitarren haben wir uns eigentlich auch recht schnell gewöhnt, oder? Dafür bekommt ihr schließlich auch die leckeren Bird Inlays im Ebenholz-Griffbrett.

Fishman GT1

Die elektrifizierten P20E-Modelle werden mit einem Fishman GT1 Tonabnehmersystem ausgestattet. Das System besteht aus einem Tonabnehmer unter der Brücke und einem Preamp, der im Schallloch sitzt und über einen Lautstärke- und Tone-Regler verfügt.

Preis

Die rein akustischen P20-Modelle kosten 459 Euro*, die Version mit Tonabnehmersystem 579 Euro*.

*Affiliate Links

Weitere Informationen

Videos

Verwandte Artikel

User Kommentare