Hersteller_Avid Software
Test
10
29.06.2017

Pro Tools 12.8 (HD) Test

DAW-Software

Dolby Atmos und der zweite Anlauf für die Cloud Collaboration

Im Kampf um die Gunst der DAW-Nutzer hat sich Avid mit dem Abonnement-System selbst unter Druck gesetzt. Für 100 Euro (400 Euro für HD-User) im Jahr erwarten die Nutzer natürlich einiges. Zuletzt stockte die Update-Geschwindigkeit ein wenig. Erfüllt Pro Tools 12.8 die Erwartungen der Abonnenten?

Die vergangenen Updates ließen vermuten, dass Avid je Quartal eine neue Version veröffentlicht. Dieses Mal dauerte es hingegen knapp ein halbes Jahr bis der Versionssprung von Pro Tools 12.7 auf 12.8 angekündigt wurde. Wie ich hinter den Kulissen erfuhr, lag es daran, dass Avid zwei Updates miteinander verknüpft hat, die ursprünglich nacheinander erscheinen sollten.

Details

Dolby Atmos 

Ausschließlich für die HD-Variante von Pro Tools 12.8 gibt es eine native Integration des neuen Raumklangformats Dolby Atmos, das nicht nur Lautsprecher hinten und an den Seiten unterstützt, sondern auch die Raumdecke als weitere Dimension für Lautsprecher integriert.

Neuer Aufschlag für Pro Tools First und Cloud Collaboration

Neben diesem großen, aber nur für einige der Pro-Tools-User nutzbaren, neuen Merkmal werden besonders die Nutzer des kostenlosen Pro Tools First mit umfangreicheren Möglichkeiten erfreut. Und die mit einigen Schwierigkeiten gestartete Cloud Collaboration soll sich ebenfalls erheblich verbessert haben und ist obendrein noch einmal günstiger geworden.

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare