Test
2
23.10.2020

Fazit
(3.5 / 5)

Taugt das Presonus AudioBox 96 Studio 25th Anniversary Bundle als Einstiegsdroge in die Recording-Welt? Mein Fazit lautet: Ja, aber nur bedingt. Ja, weil man ein echtes Komplettpaket erhält, das sofortiges Loslegen erlaubt. Ja, weil das Software-Paket alleine schon das Geld wert ist. Bedingt, weil das Fehlen eines Line-Ins die Einsatzmöglichkeiten doch stark einschränkt. Bedingt auch, weil die Kette nur so stark ist wie ihr schwächstes Glied und das ist in diesem Falle das M7-Mikrofon. Für Sprachanwendungen, also Podcast- und Youtube-Content ist das M7 völlig ausreichend, spätestens bei akustischen Instrumenten wird das Mikrofon dann zum limitierenden Faktor. Man sollte sich also überlegen, wofür man das Presonus AudioBox 96 Bundle einsetzen möchte. Da die Klangqualität der AudioBox USB 96 aber durchaus gut ist, kann man sich als Musiker ja ein Mikrofon-Upgrade überlegen.

Bei aller Kritik darf man nicht vergessen: Wir reden hier von einem Paket, dass dem Einsteiger für unter 200 Euro Straßenpreis alles benötigte an die Hand gibt, um in die faszinierende Recording-Welt einzusteigen! Dass man bei dem Preis nicht Höchstleitung erwarten kann, sollte klar sein. Was man aber für sein Geld bekommt: mit Studio One Artist eine wirklich tolle Audio/Midi-Software, mit der AudioBox USB 96 ein vernünftiges Audio-Interface, mit dem HD7 einen brauchbaren Kopfhörer und mit dem M7 ein Kondensatormikrofon mit dem Fokus auf Sprachaufnahmen.

  • Pro
  • neutral klingende Vorstufen
  • umfangreiches Software-Paket
  • Komplettausstattung für den Einsteiger
  • Contra
  • Regelverhalten des Gain-Potis
  • kein Line-Eingang
  • Features und Spezifikationen
  • Recording-Set um Audio-Interface AudioBox 96 USB Black
  • USB Audio/MIDI Interface AudioBox 96 USB
  • Zwei XLR/Klinken-Kombieingänge
  • Stereo Line Ausgang, 6,35 mm Klinkenbuchse
  • Kopfhörerausgang 6,35 mm Klinkenbuchse
  • maximaler Gain +52 dB, regelbarer Gain-Bereich + 35 dB
  • Aufnahme und Wiedergabe bis zu 96 kHz/ 24 Bit
  • MIDI In/Out
  • Stromversorgung über USB-Schnittstelle
  • Höhe 139,7 mm
  • Tiefe 44,45 mm
  • Breite 139,7 mm
  • Gewicht 640 Gramm
  • Mikrofon M7
  • Großmembran-Kondensatormikrofon
  • Elektret-Kapsel
  • Richtcharakteristik: Niere
  • maximaler Schalldruckpegel 136 dB SPL
  • Länge 170 mm
  • Gewicht 320 Gramm
  • Kopfhörer HD7
  • Wandlerprinzip dynamisch
  • Bauweise halboffen
  • Treiber 50mm Neodym
  • Impedanz 56 Ohm
  • Gewicht (ohne Kabel) 222 Gramm
  • Kabellänge 2,5 Meter
  • 6,35 mm Stereoklinke
  • Inklusive 6,35 auf 3,5 mm Schraubadapter
  • Preis: € 189,– (Straßenpreis am 23.10.2020)
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare