News
5
06.09.2018

Neue DJ-Flaggschiffe bei NI: TRAKTOR PRO 3 Software und KONTROL S4 MK3 DJ-Controller angekündigt

Native Instruments stellt heute sein neues 4-Kanal DJ-System Traktor Kontrol S4 MK3 vor. Der Controller erhält wichtige Hardware-Updates, darunter auch integrierte Displays und den „Haptic Drive“  - motorisierte Jogwheels. Obendrein läuft in Kürze die neue Flaggschiff-Software Traktor Pro 3 vom Stapel.

Schicken wir dazu erst eine Stellungnahme von Pedram Faghfouri, Director of Products bei Native Instruments Traktor voraus:

"Bei der Entwicklung all dieser neuen Produkte standen das Feedback der Anwender und die Zusammenarbeit im Mittelpunkt. Wir hörten auf den Input von Anwendern aus der ganzen Welt und dem gesamten Spektrum der Traktor-Community von Hobby-DJs bis hin zu professionellen DJs. Mit diesen Veröffentlichungen haben wir nicht nur auf den User-Input reagiert, sondern uns selbst dazu gedrängt, die Erwartungen zu übertreffen und über neue Wege nachzudenken, um die Erfahrungen mit Traktor zu verbessern. Wir sind uns auch immer bewusst, dass kein Benutzer dem anderen gleicht, weshalb Anpassungsfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit für uns im Vordergrund stehen".

Traktor Kontrol S4 MK3

Der neue Flaggschiff Jogwheel-Controller im Hause Native Instruments kommt ausgebautem Audiointerface, Mixer-FX, Display und neuem Look und Feel und stellt mit Haptic Drive™ eine Weltneuheit vor: drehmomentstarke, motorisierte Teller, die in obendrein noch drei Modi für ein haptisches Feedback liefern: Jog Mode, Turntable Mode, Beatgrid Adjust Mode.

Laut Hersteller können DJs können nun Cuepoints und Loops beim Scrollen durch die Tracks fühlen – man darf gespannt sein, wie das umgesetzt ist - und es gibt einen Turntable-Modus für ein natürliches Beatmatching beim Anstoßen/-halten der Jogwheels. Durch die Anbindung von Soft- und Hardware innerhalb der Haptic Drive™ Technologie lässt sich die Funktionalität erweitern und soll im Laufe der nächsten Updates ausgebaut werden. Neu sind auch die Mixer-FX mit Regelmöglichkeit pro Kanal. Das erinnert ein wenig an Pioneers Color-FX.

Ebenfalls taufrisch: die Carbon Protect Fader“ - invertierte Carbonstreifen, die vor Staub und Co. schützen Substanzen schützen. Weitere Ingredienzien, mit denen der S4 MK3 die DJ-Szene zu beeindrucken gedenkt: Hochauflösende Displays auf jedem Deck, die Wellenformen, Track-Titel, Loop-Länge und -Aktivierung, Key und BPM, sowie Stem- und Remix Deck-Komponenten anzeigen, wenn DJ mit Stems und Samples arbeitet. Wichtige Performance-Informationen kann man also direkt auf der Hardware ablesen, prima. RGB-Lichtringe, die jedes Jogwheel umgeben, visualisieren dazu die Deckauswahl, Tempo und Track-End-Warnungen.

Selbstverständlich darf bei einem solchen „Update“ auch ein professionelles Audio-Interface nicht fehlen. Amtlich nun endlich mit XLR, Klinke und Cinch-Output sowie vier „standalone“ Stereo-Eingängen für Turntables, DVS-Mode und sonstige Zuspieler wie Drumcomputer und Synths. Prima, dass auch ein USB-Hub an Bord ist. Die Zeiten von DIN-MIDI und Footswitch sind allerdings passe. Nichtsdestotrotz kann man wohl sagen, dass sich einiges zum betagten S4-MK2-Interface und Bedienlayout getan hat.

  • Key-Features Traktor Kontrol S4 MK3
  • Neue, große, motorisierte Jog-Wheels mit haptischem Feedback in drei Modi: 1. Turntable-Modus 2. Jog-Modus 3. Beatgrid-Modus
  • Jedes Jog-Wheel wird von einem RGB-LED-Ring eingefasst, der in den Jog- und Turntable-Modi die Deck-Rotation sowie Track-Tempo und Deckauswahl (A und B in Blau, C und D in Orange) visualisiert
  • Hochauflösende Farbdisplays zeigen Track-ID, Tonart und Tempo, Transport- daten, Wellenform mit Track Position, Phasenmeter, Loop-Länge und -status sowie Remix- und Stem-Deck-Steuerung an
  • Neue Mixer FX werden mit einem Regler für Effekte und Filter je Kanal direkt gesteuert –zusätzlich zu den Traktor Deck-Effekten kommen acht neuen Effekte und drei Filtertypen
  • Professionelles Mixer-Layout mit langlebigen Carbon Protect Fadern, spezieller Vorhörsektion an der Geräteoberseite sowie einstellbarer Crossfader-Kurve, 16 RGB-Pads fürs Triggern von Hotcues, Loops oder Samples
  • Anschlussmöglichkeiten:
  • Professionelles 24-Bit / 96-kHz Audio-Interface
  • 2x Stereo-Phono/-Line-Eingänge
  • 2x Stereo-Line-Eingänge
  • 2x Mikrofoneingänge (XLR und 6,3 mm Klinke)
  • 2x Stereo-Hauptausgänge (Cinch und XLR),
  • 1x Stereo-Booth-Ausgang (6,3 mm Klinke)
  • 2x gespiegelte Kopfhörerausgänge (3,5 mm und 6,3 mm Klinke),
  • USB-Hub
  • Kensington Security Slot
  • DVS-Support
  • Erforderliches Netzteil liegt bei
  • Vollversion von Traktor Pro 3 ENTHALTEN (nach Registrierung als Download erhältlich)
  • Abmessungen: 339 x 542 x 60.5 mm
  • Gewicht: 4.3 kg
  • UVP: 899,- €

Traktor Pro 3

Der Kontrol S4 MK3 darf auch gleich von der neuen Traktor Pro 3 Software profitieren, die heute ebenfalls neu angekündigt wurde und laut Native Instruments das stabilste Traktor aller Zeiten ist. Es nutzt die neue Elastique 3 Timestretching-Engine, legt ein schickes neues Benutzerinterface an den Tag und hat natürlich auch brandaktuelle neue Features verabreicht bekommen. So richtig die Katze aus dem Sack lassen möchte man aber erst am 25.September. Ab 18. Oktober soll die Software dann verfügbar sein.

  • Key-Features Traktor Pro 3
  • Die stabilste und am besten klingende Version, die es je gab
  • Zwischen vier Decks mixen, mit den tightesten und zuverlässigsten Loop- und Beatjump-Funktionen der Branche
  • Scratchen, samplen und Tracks editieren mit Stems, Remix Decks und über 40 Deck-Effekten
  • Neue Bedienoberfläche mit vereinfachtem Layout für den Club
  • Bessere Audioqualität mit Mixer-Überbrückungsmodus und Elastique 3 Time-Stretching
  • Neue spezielle Mixer FX
  • Verbesserte Browser-Sektion
  • Systemvoraussetzungen
  • Windows 10 (aktuellstes Update, 64-bit)
  • Mac OS X 10.12 oder 10.13 (aktuellstes Update)
  • Intel Core i5 oder gleichwertige CPU
  • Preis: 99,- €

Verwandte Artikel

User Kommentare