Hersteller_NativeInstruments
Test
10
25.08.2017

Fazit
(5 / 5)

Ich würde sechs Sterne geben, wenn ich könnte. „Thrill“ – der Name ist Programm. Ich kenne keine Library, mit der sich so schnell und überzeugend so gute Ergebnisse erzielen lassen. Das liegt zu einem guten Teil daran, dass sich die Library ein klares, eng umrissenes Ziel gesteckt hat: Thrill ist das Gefühl, das es zu erzeugen gilt und sonst nichts. Die umfangreichen, teils neuartigen Mittel zur Erreichung dieses Ziels, die Kombination aus erstklassigem Klang, intuitiver Bedienmöglichkeit und detaillierten Eingriffsmöglichkeiten machen „Thrill“ dabei zu einem herausragenden Wurf. Wer auf der Suche nach einer Library für orchestral-cineastische Horror- und Thrillersounds ist, dem sei „Thrill“ dringend empfohlen. Ich wüsste keinen Weg, schneller und besser zu ähnlich guten Ergebnissen zu kommen. Entsprechend halte ich den Preis von 299 Euro auch für mehr als angemessen.

  • PRO
  • Klang
  • intuitives Bedienkonzept
  • umfangreiche Eingriffsmöglichkeiten
  • Menge und Variabilität der Patches
  • sehr gut sortierter Browser
  • schnelle Arbeitsergebnisse
  • CONTRA
  • kein Contra
  • FEATURES
  • umfangreiche Möglichkeiten zur Klangbearbeitung jedes einzelnen Sounds
  • detaillierte Clusterbearbeitung
  • Hybride und orchestrale Samples
  • 5 Modulationseffekte
  • 500 Thrill-Presets
  • 963 Klangquellen
  • 75 Cluster-Presets
  • Systemanforderungen: kostenloser Kontakt 5 Player oder Kontakt 5 (Version 5.6.8 oder höher), 4 GB RAM , zum Installieren, Aktivieren und Aktualisieren ist eine Internetverbindung erforderlich, nur als Download erhältlich
  • Preis
  • EUR 299,-
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare