Hersteller_UniversalAudio 2014_Musikmesse_Frankfurt
News
2
14.03.2014

Musikmesse 2014: Unsion-Technologie für Apollo-Interfaces von Universal Audio

Bahnbrechende analog-digitale Technik ermöglicht qualitativ hochwertige Nachbildung verschiedener Preamps

Universal Audio kündigen die Unison-Technologie auf der Musikmesse 2014 als “revolutionär” an.

Schaut man etwas genauer hin, ist es das auch. Bislang funktionierte die Nachbildung von Preamps nach dem gleichen Prinzip, nämlich ausschließlich auf der digitalen Ebene. Unison hingegen verknüpft digitales Processing mit der Einflussnahme auf die analoge Schaltung des Preamps. Dies geht so weit, dass nicht nur die Eingangsimpedanz, sondern auch das Verhalten der Komponenten zueinander beeinflusst werden kann.  

Zum Einsatz kommt die Unison-Technik beim ebenfalls neu vorgestellten Apollo Twin, doch selbst bereits gekaufte Apollo-Interfaces mit Mikrofon-Vorverstärkern können diese Technologie nutzen – die Hardware ist dafür schon vorbereitet! Bereits erhältlich ist die Emulation des Vorverstärker-Klassikers 610B von Bill Putnam, es sind jedoch sehr viele weitere Preamps in Kürze zu erwarten.  

Wir konnten schon kurz die Funktion des Unison im Rahmen des Reviews des Apollo Twin testen und waren erstaunt! Mehr in unserem ersten Testbericht.

Zurück zur Übersicht:

Verwandte Artikel

User Kommentare