Test
8
07.12.2021

Mackie EleMent Wave LAV Test

Drahtloses Lavaliermikrofon-Set

Wireless-System für Content Creator und Streaming?

Das Mackie EleMent Wave LAV ist ein kompaktes digitales Funkset zur drahtlosen Übertragung von Sprache. Das wird vor allem Content-Creator interessieren, die bei ihren Aufzeichnungen oder Live-Streams nicht an einem festen Mikrofonplatz agieren können. Produktpräsentationen, Live-Reportagen oder Interviews, die per Video aufgezeichnet werden, können etwa mit einer optisch unauffälligen Funklösung auf das nächste Level gehievt werden. Deshalb sind die Zeiten, in denen die kabellose Übertragung von Mikrofonsignalen kompliziert und mit viel Platzbedarf daher kam, zum Glück vorbei. Und vorbei sind auch die Zeiten, in denen ein entsprechendes Wireless-System eine empfindliche Schneise ins Budget geschlagen hat.

Hersteller Mackie greift hier allerdings in einem Feld an, in dem sich mittlerweile mehr und mehr Konkurrenz tummelt. Das bedeutet unter anderem, dass es für Interessenten immer schwieriger wird, das passende Wireless-System für sich zu finden. Das bedeutet aber andererseits auch, dass neu erscheinende Geräte in vielerlei Hinsicht Qualität und/oder Originalität bieten müssen, um am Markt bestehen zu können. Deshalb schauen wir in diesem Praxis-Check dem Lavalier-Funkset Wave LAV aus Mackies EleMent-Reihe über die zugegebenermaßen recht schmalen Schultern.

Details

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Mackie EleMent Wave LAV besteht im Kern aus einem Taschenempfänger, einem Taschensender und einem Lavaliermikrofon. Sie sind sicher untergebracht in einem Transport-Case. Das Case ist großzügig mit Schaumstoff ausstaffiert und wird per Reißverschluss sicher geschlossen. Außerdem sind ein Kabel-Clip und ein Fellwindschutz dabei. Zwei Audiokabel mit Miniklinke liegen bei, von denen eines auf Stereo- das andere auf TRRS-Miniklinke endet. Die fest verbauten Akkus in Sender und Empfänger können gleichzeitig über einen einzelnen USB-A-Port an einem Rechner oder Ladegerät aufgeladen werden. Zu diesem Zweck liegt dem Set ein Y-Kabel bei, das gleich zwei USB-C-Anschlüsse bietet. Somit bietet der Lieferumfang alles, was für den Betrieb des Funksets nötig ist.

Aufbau

Sender und Empfänger des Funksystems haben ein weitgehend ähnliches äußeres Erscheinungsbild. Beide sind als Bodypacks ausgelegt, die kaum mehr als 5 cm hoch und keine 4 cm breit sind. Mit nicht einmal 3 cm Tiefe sind sie noch immer recht schmal. Jedes dieser kleinen Geräte liegt gerade einmal um die 30 g. Sie verfügen über einen Gürtel-Clip an ihrer Rückseite und eine USB-C-Ladebuchse an ihrer linken Seite. An ihrer rechten Seite sind zwei Taster zur Lautstärkeregelung untergebracht. Am Sender regeln sie den Mikrofonpegel, am Empfänger dagegen die Kopfhörerlautstärke. Der Ein/Aus-Taster befindet sich bei beiden Geräten ebenso auf der Vorderseite wie ein Pairing-Taster. Beim Sender kommt hier noch eine Mute-Taste hinzu.

Darüber gibt eine LED zusätzlich Info über den Betriebsstatus der Geräte. Unterschiede gibt es dann auf der Oberseite von Sender und Empfänger. Im Transmitter befindet sich ein Mikrofon, das geschützt unter einem kleinen Lochblech liegt. Außerdem befindet sich hier die Miniklinkenbuchse für das mitgelieferte Lavaliermikrofon.

Das Ansteckmikrofon hat einen stabilen Metall-Body. Seine Membran ist durch einen Drahtgeflechtkorb geschützt, der sich zum Reinigen abschrauben lässt. Auch ein Windschutzüberzug liegt bei. Die Reversklemme besteht ebenfalls aus Metall und wird per Drahtspange sicher in einer Vertiefung des Mikrofonkorpus befestigt.

 Technik

Das Mackie EleMent Wave LAV überträgt seine Daten drahtlos über eine Entfernung von bis zu 70 m im Funkbereich um 2,4 GHz. Dieser Teil des Funkfrequenzspektrums ist kostenlos und anmeldefrei nutzbar. Deshalb wird er auch von vielen weiteren digitalen Funksystemen sowie für WLAN- und Bluetooth-Übertragungen genutzt. Wir dürfen deshalb gespannt sein, wie die Übertragungsqualität des Systems sich in der Praxis darstellt. Die Betriebsdauer der Akkus ist mit 7 Stunden auch für abendfüllende Gigs von Party-Bands oder Alleinunterhaltern, für Dauer-Präsentationen auf Messen oder einen kompletten Reportage-Arbeitstag geeignet. Und falls ganze Interviewrunden oder Bands mit diesem Funkset ausgestattet werden sollen, lassen sich bis zu sechs Systeme interferenzfrei parallel einsetzen. 

1 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare