Hersteller_Mackie
Test
8
08.12.2015

Fazit
(4.5 / 5)

Mackie 1202VLZ4 ist ein gelungener Kleinmixer, sein Markenname und die Baureihe sind gewissermaßen Qualitätssiegel. Käufer erhalten ein solides Pult für´s Homerecording, das sich dank der optionalen 19-Zoll-Montageleisten auch für kleine Live-Combos bzw. als Submischer oder zur Keyboard-Summierung eignet. Die kompakten Maße empfehlen es zudem für Bistros, Bars und kleine Tagungsstätten. Mit den Onyx-Preamps gelingen alle Recordings und das Pult hat genug Dampf für eine anständige Bühnenperformance. Einziger Wermutstropfen sind die zum Kratzen neigenden Gain-Potentiometer. Für 392 Euro UVP bekommt ihr ein solides Stück Technik, ein Mischpult ohne Schnickschnack. Meine Empfehlung: Quält euch nicht mit Kopien, sondern greift euch das Original. 4,5 wohlverdiente Sterne!

  • PRO
  • Satte Vorverstärkung
  • Aufgeräumtes Design
  • Hervorragende EQs
  • Geringes Eigenrauschen
  • Gute Verarbeitung
  • CONTRA
  • Gain-Potis kratzen etwas
  • Features
  • 4x monophone Mikrofon-/Line-/XLR-/Klinke-Inputs mit Onyx Mic-Preamps
  • 4x stereophone Line-/Klinke-Inputs
  • 2x Stereo-Aux-Returns (Klinke)
  • 2x Aux-Sends (Klinke)
  • 4x Inserts (Mikrofonkanäle, Klinke)
  • Lowcut-Filter 18 dB (75 Hz), 48-V-Phantomspeisung (Mikrofonkanäle)
  • Dreiband-EQ pro Kanal (12 kHz, 2,5 kHz, 80 Hz - ±15 dB)
  • PFL, Mute pro Kanal
  • Control-Room-Output (Klinke)
  • Main Output 1 als XLR, 40 dB dämpfbar
  • Main Output 2 als Klinke
  • Kopfhöreranschluss
  • Wahlschalter für Spannungsversorgung (100V – 120 V – 240V)
  • Leistungsaufnahme: 25 Watt
  • Dimensionen (B x H x T): 30,3 x 7,5 x 28,4 cm
  • Gewicht: 3 kg
  • UVP: 392,- Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare