Gitarre Hersteller_Line6
Test
1
02.07.2009

Die Kombi Bogner/Line6 ergibt Sinn. Ich hätte mir eine etwas spezifischere Effektsektion gewünscht, aber das Hauptaugenmerk lag während des Tests auf der allgemeinen Verbindung von Röhre und Modeling. Und diese Umsetzung ist perfekt gelungen und sogar teilweise überraschend gut. Aber den Druck und die von Röhrentriebwerken erzeugte Wärme kann kein Modeling ersetzen – zumindest bis heute noch nicht. Das weiß man spätestens dann zu schätzen, wenn man die ungeahnten Lautstärkereserven berücksichtigt. Die Power, die hinter diesem 40 Watt starken Kraftpaket steckt, wird man mit einem bloßen Modeler nicht erreichen. Die Ampmodels sind mit Konzept und Detailverliebtheit sehr gut in Szene gesetzt und halten für jeden Anwendungsbereich vielfältige Angebote parat. Die Beimischung der Effekte erfolgt sehr homogen und durch die zahlreichen vorab gespeicherten Presets kann man vom Buffet der Möglichkeiten kosten. Allerdings muss der Spider sich mit der immer größer werdenden Konkurrenz an Modeling-Amps messen. Hier wäre beispielsweise  die  Valvetronix Serie von VOX zu nennen, die ja bekannterweise schon seit Jahren auf Röhren-Unterstützung setzt. Aber Line6 hat mit dem Spider sehr gut vorgelegt und besitzt durchaus die Chance, sich in der Gitarristengunst noch weiter nach vorne zu bewegen. Der empfohlene Verkaufspreis von 831 Euro geht für die gut ausgestattete Wuchtbrumme auf jeden Fall in Ordnung.

  • Pro
  • Verarbeitung
  • Konzept Röhre & Modeling
  • Amp-Models
  • Overall-Sound
  • Anzahl der Speicherplätze
  • Werk-Presets
  • Contra
  • Effektregelbereich Chorus/Flanger
  • kleine Effektabteilung
  • Facts
  • Gehäusekonstruktion: offene Bauweise
  • Leistung: 40 Watt
  • Speaker: Celestion Vintage 30
  • Röhren: 2x Sovtek 5881 Endstufe; 2x 12AX7-B Vorstufe
  • Anschlüsse: Input, Netz, FBV-Pedal, DI Out (XLR), Pre-Amp Out, Power Amp-In, Speaker Outs A (8 Ohm), Speaker Outs B (1x4 oder 2x8 Ohm)
  • Regler: Amp-Models (12), Drive, Bass, Mid, Treble, Chan Vol, Effects, Delay, Reverb, Master, Presence
  • Schalter: Tap Tempo, Channels, Steuerkreuz, Ground Lift, Standby, Power
  • Speicher: 36 Speicherplätze (mit FBV Shortboard), 400 Presets
  • Extras: Tuner
  • Abmessungen: 570 x 545 x 280mm (BxHxT)
  • Gewicht: 20,5 kg
  • Preis: 831,- Euro UVP
4 / 4

Verwandte Artikel

User Kommentare