Gitarre
Test
1
02.07.2009

Digitech Black 13 - Scott Ian Pedal Test

Die wilde 13

Scott Ian Rosenfeld wurde am 31. 12. 1963 in New York geboren und begann, beeinflusst von Kiss und Ted Nugent, in seiner Jugend mit dem Gitarrespielen. 1981 gründete er gemeinsam mit ein paar Schulfreunden eine Band, die im Kirchenkeller in Flushing, Queens (NYC) proben und dort auch ihre ersten Konzerte veranstalten durfte. Der erste Gig fand vor etwa 50 Personen statt, doch die Nachfrage nach ihrer Musik steigerte sich rasch. Und genau diese Band, deren Besetzung sich im Laufe der Jahre häufig änderte, wurde schließlich unter dem Namen „Anthrax“ weltbekannt.

 

Herr Rosenfeld nannte sich fortan nur noch Scott Ian und gilt heute als einer der einflussreichsten Gitarristen der Metal-Szene. Anthrax nahmen 1985 das legendäre Album „Spreading The Disease“ auf, und im gleichen Jahr spielte Scott Ian mit seinem Sideproject „Stormtroopers Of Death“ (S.O.D.) die Platte „Speak English Or Die“ ein, die heute ebenfalls Kultstatus genießt. Seit dieser Zeit, also seit immerhin schon über 20 Jahren, sind Anthrax und Scott Ian nicht mehr aus der Metal-Szene wegzudenken. In der aktuellen Anthrax-Besetzung ist Scott übrigens das einzige Gründungsmitglied in der Band. Neben seinen umtriebigen Bandaktivitäten hat er aber auch einige Auftritte im US-Fernsehen absolviert. So war Scott unter anderem in der VH-1 Reality Serie „Supergroup“ (2006) zu sehen, einer Mischung aus Big Brother und Popstars. Innerhalb dieses Fernsehformates mussten fünf Musiker zwölf Tage lang zusammenleben und anschließend einen Gig absolvieren. Mit dabei waren Scotts ehemaliges Vorbild Ted Nugent an der Gitarre, Sebastian Bach am Gesang, Evan Seinfeld am Bass und Jason Bonham bediente die Drums.

Doch zurück zum Wesentlichen, zu Scotts Musik und seinem ganz eigenen Ton. Neben seinen „Killer-Riffs“ waren vor allem seine prägnanten Distortionsounds wegweisend für die Entwicklung des typischen Thrash-Metal-Stils. Grund genug für die Firma DigiTech, zusammen mit Scott Ian das „Black 13“ Pedal zu entwickeln, das exakt diese legendären Trademark-Zerrsounds liefern soll. Ob das Ergebnis dem Meister gerecht wird, das wollen wir im folgenden Test herausfinden.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare