Test
4
06.06.2019

Fazit
(4.5 / 5)

DG De Gregorios Cajon Pedal macht im Test einen überzeugenden Eindruck. Dank der Kardanwelle und der parallel zur Sechskantwelle angebrachten Trittplatte lässt sich das Pedal ausreichend bequem positionieren und in allen Dynamikstufen leichtgängig und flott spielen. Dank der guten Justagemöglichkeiten lässt es sich zudem an die eigenen Vorlieben anpassen. Pluspunkte gibt es außerdem für den guten und variablen Beatersound und dafür, dass es sowohl mit rechts als auch links bedient werden kann und sogar an der Seite des Cajons gespielt werden kann, was jedoch hauptsächlich dann interessant ist, wenn das Cajon auch eine seitliche Spielfläche aufweist. Zu bemängeln gibt es lediglich eine etwas schwache Schweißverbindung am Klemmbügel. Wer sich mehr Spielkomfort als mit dem Millenium CP-777 wünscht und bereit ist, dafür auch etwas tiefer in die Tasche zu greifen, ist mit diesem Pedal auf jeden Fall gut beraten.

  • Pro
  • leichtläufiges und direktes Spielgefühl
  • gute Einstellmöglichkeiten
  • flexibel auf rechts und links umbaubar
  • frontal oder seitlich am Cajon einsetzbar
  • Klemmbügel drückt das Cajon nicht hoch
  • Contra
  • Schweißpunkte an der Pedal-Halteplatte schwach
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: DG De Gregorio
  • Herkunftsland: Taiwan
  • Bezeichnung: DG De Gregorio Cajon Pedal
  • Antrieb: Kardanwelle
  • Beater: Schaumgummi, neigbar
  • Besonderheiten:
  • Federspannung an Pedal- und Beatereinheit einstellbar
  • Pedalwinkel und Beaterneigung individuell justierbar
  • Mit links und rechts spielbar
  • Auch seitlich am Cajon montierbar
  • Passend für Cajones bis ca. 32 x 32 cm Grundfläche
  • Verkaufspreis (Juni 2019): 139,00 Euro

Herstellerseite: https://cajondg.com

2 / 2

Auspackbilder findest du hier ->

DG De Gregorio Cajon Pedal

Verwandte Artikel

User Kommentare