Test
2
30.11.2020

Fazit
(4 / 5)

Seit die Firma Yamaha sein Subkick Bassdrum-Mikrofon eingestellt hat, ist die Auswahl an Schallwandlern dieses Typs auf dem Markt eher klein. Avantone Pro hat mit dem The Kick eine Alternative entwickelt, die nicht nur das Prinzip eines in einem Trommelkessel arbeitenden Lautsprechers kopiert, sondern auch den Lautsprecher selbst so nah am Yamaha-Vorbild wie möglich gestaltet hat. Man muss ein bisschen herumprobieren, bis das mitgelieferte Stativ mit dem The Kick kippelfrei steht, anschließend belohnt das System den Soundfreund allerdings mit trockenem Tiefbass und straffem, mix-freundlichen Sustain. Im Testverlauf stellte sich allerdings auch heraus, dass die niedrige Ausgangsimpedanz an einem verwendeten Röhrenpreamp zu starken Verzerrungen führte. Hier würde der Einbau eines Impedanzwandlers helfen. Die meisten Interfaces und Preamps dürften mit dem The Kick allerdings gut zurecht kommen. Wer also ein Subkick Mikrofon nach dem Rezept des Originals sein Eigen nennen möchte, sollte sich das Avantone Pro The Kick mal genauer anhören.

  • Pro
  • einfache Aufzeichnung tiefster Frequenzen
  • straffe Bassübertragung
  • vielseitig einsetzbar
  • Contra
  • Hardware/Mikrofon-Einheit neigt zum Kippeln
  • sehr geringe Impedanz (sorgte an einem Preamp für Verzerrungen)
  • Features & Spezifikationen
  • Hersteller: Avantone Pro
  • Bezeichnung: The Kick
  • Wandlerprinzip: dynamisch
  • Richtcharakteristik: Acht
  • Impedanz: 6,3 Ohm
  • Frequenzgang: 50-5000 Hz
  • Finish: Esche Imitat (PVC)
  • Ausgang: XLR
  • Besonderheit: Lautsprecher im Yamaha NS10 Stil in Trommelkessel aus Fichte montiert
  • Abmessungen: ca. 10x5,5 Zoll Trommelkessel
  • Zubehör: Stimmschlüssel
  • Herkunftsland: China
  • Preis: € 379,– (Strassenpreis)
3 / 3

Verwandte Artikel