Test
2
17.12.2021

Austrian Audio Hi-X60 Test

Studiokopfhörer

Professionelles Monitoring-Tool (und mehr) aus Austria

Die meinen es ernst, die Österreicher und erweitern kontinuierlich ihr Kopfhörerportfolio.Aber nicht willkürlich, sondern mit System, um jede Anwendungsnische auszufüllen. So soll der neue Austrian Audio Hi-X60 laut Hersteller die speziellen Anforderungen beim Arbeiten in einer lauten Umgebung erfüllen und ist somit quasi der Gegenpart zum ebenfalls erst kürzlich erschienenen Hi-X65 in offener Bauweise, den wir bereits im Test hatten. Wie sich der in Österreich gefertigte geschlossene Studiokopfhörer schlägt und die marketing-induzierte Erwartungshaltung sogar noch übertrifft, lest ihr in diesem Testbericht.

Details

Bauweise und Technik

Der Austrian Audio Hi-X60 besitzt dynamische Schallwandler und geschlossene, ohrumschließende Ohrmuscheln. Die technischen Angaben, deren komplette Auflistung ihr am Ende dieses Testberichts findet, sind ohne Auffälligkeiten im Vergleich zu Konkurrenzprodukten. Eine Kommentierung des wie üblich imposanten Übertragungsbereichs erspare ich mir und verweise auf die Beurteilung der Wiedergabeeigenschaften im Praxisteil. Die geringe Impedanz von lediglich 25 Ohm gewährleistet einen überzeugenden Betrieb des Profikopfhörers am schwachbrüstigen Ausgang mobiler Abspielgeräte. Laut Hersteller handelt es sich bei den Schallwandlern um eine komplette Neuentwicklung mit weniger Trägheit und verbessertem Luftstrom. Tatsächlich hinterlässt das neue Modell einen souveräneren Eindruck, als ich es vom Hi-X55, den ich knapp 2 Jahre zuvor getestet habe, in Erinnerung habe. 

Verarbeitung und Materialmix

Die Kopfhörer von Austrian Audio haben ein komplett eigenständiges und ansprechendes Design. Besonders beanspruchte Gehäuseteile des robusten und in Österreich hergestellten Hi-X60 sind aus Metall gefertigt, während Abdeckungen aus Kunststoff bestehen. Dieser lässt sich aufgrund einer exakten Farbübereinstimmung auf den ersten Blick kaum von den Metallbauteilen unterscheiden, wodurch der Kopfhörer wie aus einem Guss wirkt. Die komplette Verarbeitung und Haptik des Austrian Audio Kopfhörers sind tadellos. Die schwenkbare Aufhängung der Ohrmuscheln inklusive Klappmechanismus funktioniert einwandfrei und auch an der verriegelbaren Buchse zur Kabelbefestigung gibt es nichts auszusetzen. Beim Hi-X55 erschien mir die Arretierung noch nicht ganz ausgereift, aber hier hat der Hersteller offenbar nachgebessert. Insgesamt ist die Verarbeitung des Austrian Audio Kopfhörers absolut überzeugend!

Mitgelieferte Kabel und Co.

Der Lieferumfang besteht im wesentlichen aus einem Stoffbeutel und zwei geraden Kabeln in den Längen 3 und 1,2 Metern. Diese werden per Bajonettverschluss (Miniklinke 2,5 mm) in der linken Ohrmuschel befestigt und enden in einem 3,5mm-Klinkenstecker. Ein vergoldeter Schraubadapter auf 6,35 mm ist ebenfalls vorhanden. Kein wirklicher Kritikpunkt, aber subjektiv finde ich es etwas schade, dass unter den beiden Kabeloptionen kein Spiralkabel zu finden ist, das ich an meinem Arbeitsplatz und während meiner gewohnten Anwendungssituationen bevorzugt verwende.

1 / 3
.

Verwandte Artikel