E-Drum_Test_Mid_Alesis_Crimson_II_Mesh_Kit
Test
4
23.02.2021

Fazit
(3.5 / 5)

Das Alesis Crimson II SE Mesh Kit ist ein umfangreich ausgestattetes, robustes E-Drumset mit angenehm spielbaren Meshhead Pads in ausreichender Größe. Auf dem Papier beeindruckt es mit einer riesigen Anzahl an Sounds und bietet mit der Möglichkeit, eigene Samples zu importieren, ein nicht alltägliches Extra. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass die dynamischen Verläufe der Sounds für ein Kit, das immerhin rund 850 Euro kostet, nicht sehr authentisch sind. Das äußert sich vor allem im sterilen, gleichförmigen Sound der Toms, aber auch in der mageren klanglichen Variabilität der Snaresounds. Ein unbefriedigendes Resultat gab es auch beim Versuch, externe Sounds aus dem Rechner über das Modul anzusteuern, da in dieser Konstellation die Hi-Hat nur eingeschränkt funktioniert – ein Problem, das beim preisgünstigeren und bezüglich des Moduls sehr ähnlichen Alesis Command Mesh Kit nicht existiert. 

Mein Fazit lautet: In Sachen klangliche Authentizität bekommt man beispielsweise beim ATV EXS-2 für einen minimalen Aufpreis deutlich mehr geboten, allerdings liegt der Fokus bei ATV definitiv nicht auf der Quantität der Sounds – und die mag dem einen oder anderen ja durchaus wichtig sein. Auch das neue Roland TD-07KV für knapp 1000 Euro ist ein starker Konkurrent. Zwar bieten beide keine Sample Import Funktion, aber die wiederum gibt es beim Simmons SD-1200 bei ähnlicher Ausstattung schon für unter 700 Euro. Bevor man sich zum Kauf des Alesis Crimson entscheidet, sollte man also unbedingt auch die Konkurrenz gründlich checken.

  • Pro
  • große Auswahl an Sounds
  • Sample Import Funktion
  • flexibles, stabiles Rack
  • Contra
  • wenig klangliche Variabilität
  • unnatürliche Dynamikverläufe
  • eingeschränkte Hi-Hat Performance über USB
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Alesis
  • Bezeichnung: Crimson II SE Mesh Kit
  • Modul
  • Anzahl der Drumkits: 74 (54 Presets + 20 User Kits)
  • Anzahl der Sounds: 671
  • Anzahl der Songs: 125 (60 Play-Along Songs + 60 Percussion Loops / One Shot Samples + 5 User Songs)
  • Effekte: 3-Band-EQ, Reverb
  • Polyphonie: max. 64 Voices
  • Metronom: 6 Sounds, Tempo 30 bis 280 bpm
  • Besonderheiten: Recording-Funktion, Tap Tempo Funktion, Import eigener Samples möglich (max. 15 MB / 99 Samples), Power Off Funktion
  • Abmessungen: 230 x 160 x 69 mm
  • Gewicht: 0,5 kg
  • Anschlüsse:
  • 1 x 25-pin Multiport zum Anschluss der Pads
  • 2 x Pad In / Tom 4, Crash 2 (Klinke)
  • 1 x Aux In (Miniklinke)
  • 1 x Phones Out (Miniklinke)
  • 2 x Main Out (Klinke
  • 2 x MIDI (Out, In)
  • 1 x USB To Host Port
  • 1 x USB To MIDI Port
  • Netzteilanschluss (9V)
  • Pads
  • Bass Drum: 8" Single Zone Mesh Head
  • Snare Drum: 12“ Dual Zone Mesh Head
  • Toms: 2 x 8“ + 1 x 10“ Dual Zone Mesh Head
  • Crashbecken: 2 x 12“ Single Zone Crash Pad mit Choke-Funktion
  • Ridebecken: 14“ 3-Zone Ride Pad mit Choke-Funktion
  • Hi-Hat: 12“ Single Zone Hi-Hat Pad
  • Hardware
  • Aluminiumrack
  • 4 x Becken-/Hi-Hat-Halter
  • Snareständer
  • Hi-Hat Controller
  • Zubehör
  • Anleitungen, Anschlusskabel für Pads, Netzkabel, Vierkantschlüssel, Drumsticks, Klettbänder
  • Preis (Verkaufspreis 02/2021): EUR 849,-

Seite des Herstellers: https://alesis.de

3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare