Anzeige

Fret King Black Label FKV25 JJ John Jorgenson Test

Fazit

Die Fret King JJ kann überzeugen, denn neben der sehr guten Verarbeitung und tollen Werkseinstellung zeigt sich die Gitarre klanglich ausgesprochen flexibel. Selbst am stark zerrenden Amp zeigt sie keine Schwächen und liefert authentische und markante Rock- bis Metalsounds. Mit der Option der Nebengeräuschunterdrückung bei nahezu unverändertem Sound hat sie zudem ein interessantes Feature an Bord, das sich in der Praxis als wahrer Helfer zeigen kann. Nur die Vari-Coil-Funktion konnte mich leider nicht so recht überzeugen, denn obwohl clean angespielt eine Veränderung zu hören ist, verschwindet diese bei höheren Gainsettings.
Unter dem Strich haben wir es hier mit einer durch und durch professionellen Gitarre zu tun, zumal sie preislich auch noch für weit unter 900 Euro zu haben ist. Well done, Mr. Wilkinson!

Unser Fazit:
Sternbewertung 4,5 / 5
Pro
  • tadellose Verarbeitung
  • hervorragende Bespielbarkeit
  • flexibler Sound von clean bis Metal
  • Geräuschunterdrückung ohne signifikante Soundveränderung
Contra
  • Vari-Coil-Funktion nur für Steg-Pickup
  • Vari-Coil bei höheren Gainsettings nicht hörbar
Artikelbild
Fret King Black Label FKV25 JJ John Jorgenson Test
Für 799,00€ bei
Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fret King
  • Bezeichnung: Fret King Black Label FKV25 JJ John Jorgenson
  • Korpus: Erle, chambered
  • Hals: Ahorn, geschraubt
  • Farbe: Arcadia/Versailles Green
  • Griffbrett: Indisches Palisander
  • Mensur. 648 mm
  • Bünde: 22 Medium Jumbo
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Sattel: Graphit
  • Pickups. Wilkinson WTVN (Hals) , WVOB (Steg)
  • Regler: Volume, Tone, Vari-Coil, Dreiwegschalter
  • Bridge: Wilkinson WTB
  • Mechaniken: Wilkinson WJ 455
  • Gewicht: 3106 Gramm
  • Besonderheiten: Plexiglas Schlagbrett, Gig Bag im Lieferumfang
  • Preis: 869,00 Euro
Hot or Not
?
…sowohl optisch, als auch bei der Pickupbestückung.

Wie heiß findest Du dieses Produkt?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bassel Hallak

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Joyo R 20 King Of Kings: King of Tone zum Schnäppchenpreis?
Gitarre / News

Das neue Joyo R 20 King Of Kings ist offensichtlich an das legendäre King of Tone angelehnt und kostet nur ein Viertel des Originals.

Joyo R 20 King Of Kings: King of Tone zum Schnäppchenpreis? Artikelbild

Der Name lässt vermuten, dass das neue Joyo R 20 King Of Kings ein Klon des legendären Boutique-Pedals Analog Man KOTv4 (King of Tone) sein könnte. Das begehrte Dual Overdrive hat derzeit eine mehrjährige Warteliste und die Preise auf dem Gebrauchtmarkt liegen weit über dem Originalpreis. Könnte dies ein günstiger Weg sein, um an den exklusiven Klang zu gelangen?

Ibanez Iron Label Series: Metal, nichts als Metal!
Gitarre / News

Das neue Line-up der Ibanez Iron Label Series ist da! Mit einem neuen Look geht der Hersteller zurück zum Ursprung der Serie: Metal!

Ibanez Iron Label Series: Metal, nichts als Metal! Artikelbild

Drei Gitarren und zwei Bässe: Das neue Line-up der Ibanez Iron Label Series ist da! Mit einem neuen Look geht der Hersteller zurück zum Ursprung der Serie – Metal und nichts als Metal!

John Petrucci's Guitar Tech Maddi zeigt, wie man Gitarren einstellt
Gitarre / News

Maddi, der Gitarrentechniker von John Petrucci zeigt in einem Video detailliert, wie er John's Gitarren einstellt - vom Saitenwechsel über Halskrümmung hin zur Saitenlage etc.. Absolut sehenswert!

John Petrucci's Guitar Tech Maddi zeigt, wie man Gitarren einstellt Artikelbild

Wenn ihr wissen möchtet, wie ein professioneller Guitar Tech die Instrumente eines Profigitarristen in Schuss hält, dann solltet ihr euch unbedingt das unten verlinkte Video anschauen! 

Tone City King Of Blues V2, Comp Engine & Tape Machine Test
Test

Mit einem Overdrive, einem Kompressor und einem Delay stellt sich die chinesische Pedalschmiede Tone City vor und bietet überraschend viel Sound für kleines Geld.

Tone City King Of Blues V2, Comp Engine & Tape Machine Test Artikelbild

Mit dem Tone City King Of Blues V2 Overdrive, dem Tone City Comp Engine Kompressor und dem Tone City Tape Machine Delay haben wir heute gleich drei Pedale der noch recht jungen chinesischen Effektschmiede bei uns im Test zu Gast. Hinter Tone City steckt der Chefdesigner J. Wong, der die Firma seit Ende 2014 betreibt und sich zum Ziel gesetzt hat, Pedale mit hohen Qualitätsansprüchen zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

Bonedo YouTube
  • Boss Dual Cube LX - Sound Demo (no talking)
  • 6 Legendary Chorus Effect Units For Guitar - Comparison (no talking)
  • Valiant Guitars Soothsayer Flamed Maple BF - Sound Demo (no talking)