Test
2
11.05.2011

the t.bone Retro Tube II Test

Großmembran-Kondensatormikrofon

Die Knochenflasche

“Für ein umschaltbares Röhren-Großmembran-Kondensatormikrofon muss man mindestens 1500 Euro auf den Tisch legen”. Aussagen wie diese sind nicht nur überholt, sondern – um das Bild weiter zu verwenden – sogar schon mehrfach überrundet. Für ein Sechstel(!) dessen kann man das t.bone Retro Tube II erstehen – samt externem Netzteil, Spezialkabel, Spinne und Koffer. Das klingt interessant, weckt beim qualitätsbewussten Autor aber gleichzeitig Skepsis und den Instinkt, nach dem Haken an der Sache zu suchen.

 Ebenfalls nicht mehr allgemeingültig ist die Gleichung “günstig = schlecht”. In unseren Großmembrankondensator-Testmarathons der Klassen bis 300 und 900 Euro sind wir von bonedo oft positiv überrascht worden. Allerdings gab es auch durchaus den bekannten “wirtschaftlichen Totalschaden”. Der Rennausgang ist für das Retro Tube II also ungewiss, ihr könnt euch demnach vorstellen, dass ich gespannt bin, welche Rundenzeiten es in diesem Test einfährt.

1 / 4
.

Verwandte Artikel

User Kommentare