Hersteller_Stuart_Spector_Design_LTD Bass
Test
7
26.06.2015

Fazit
(4 / 5)

Der Spector Rebop 5 Deluxe ist ein moderner Fünfsaiter mit viel Charakter. Mit seinem kraftstrotzend-drahtigen Sound wird er in erster Linie Bassisten aus dem Metal- oder Funk-Genre ansprechen. Dank der sehr effektiven TonePump-Elektronik lassen sich aber auch durchaus mildere Töne aus dem europäischen Spector locken. Der Rebop wird ab Werk sehr gut eingestellt und die niedrige Saitenlage kam meiner Spielweise sehr entgegen. Der lange Hals und die damit verbundene Kopflastigkeit erfordern aber möglicherweise bei einigen Spielern eine gewisse Eingewöhnungszeit. Ich empfehle deshalb eine ausgiebige Probefahrt im Musikgeschäft eures Vertrauens. Wer sich dann allerdings für den Spector Rebop Deluxe 5 entscheidet, erhält auf jeden Fall einen eleganten, makellos verarbeiteten Bass mit hervorragender Hardware-Ausstattung und einer mörderisch guten H-Saite!

  • PRO
  • tadellose Verarbeitung
  • kräftiger, transparenter Grundsound
  • effektiv wirkender EQ
  • solide Hardware-Ausstattung
  • sehr gute Werkseinstellung
  • CONTRA
  • gewöhnungsbedürftige Ergonomie
  • Elektronik-Infos missverständlich
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Stuart Spector Design LTD
  • Modell: Rebop 5 Deluxe
  • Land: Tschechien
  • Mensur: 35“
  • Korpus: Erlebody, Ahorndecke, „Black Stain“-Finish
  • Hals: geschraubt, drei Streifen Ahorn, graphitverstärkt, Palisander-Griffbrett, 24 Bünde, Crown MOP-Inlays
  • Hardware: gekapselte Mechaniken, Spector-Aluminiumbrücke
  • Tonabnehmer: 2 x EMG HZ-Humbucker, passiv
  • Elektronik: Spector TonePump, Zweiband-EQ, 9V-Stromversorgung
  • Regler: Volume/Volume/Bass/Treble
  • Gewicht: ca. 4 kg
  • Preis: ca. 1479,- Euro
3 / 3

Verwandte Artikel

User Kommentare