Gitarre Ukulele Hersteller_Luna_Guitars
Test
1
18.04.2020

Praxis

Sound

Die Luna Tattoo Concert Ukulele klingt, verglichen mit anderen Instrumenten in dieser Preisklasse, recht warm und füllig. Was man allerdings etwas vermisst, sind transparente und klare Höhen. Der Grundtonus dieses Modells ist deutlich tiefer ausgelegt und die tiefen Mitten werden sehr stark akzentuiert, das Ganze mit einer ordentlichen Lautstärke und einem eher dunklen Charakter. Auch wenn einzelne Akkorde nicht in allen Details differenziert klingen, wartet die Ukulele mit einem dichten Klangteppich auf und zeigt sich als ideale Begleiterin zum Gesang. In diesem Zusammenhang lassen gezupfte Passagen etwas die Präsenz vermissen, überzeugen aber mit einem langen Sustain bis in die höheren Lagen. 

Trotz Kritik sollte man hier das Preisschild nicht aus den Augen verlieren, denn für diese Preislage präsentiert sich der Sound der Luna Guitars Tattoo Mahogany insgesamt füllig und warm und überzeugend. Wer präzise akzentuierte Höhen und ein durch und durch transparentes Klangbild sucht, der wird in höheren Preisregionen fündig, hier steht der voluminöse Klang im Vordergrund. Letztendlich ist es Geschmackssache, aber bei unserer Testkandidatin kann man auf jeden Fall getrost davon ausgehen, dass sie als Begleitinstrument für Gesang eine super Figur macht und sich auch im Zusammenspiel mit anderen Ukulelen gut ins Gesamtklangbild einfügt.

2 / 3
.

Verwandte Artikel

User Kommentare