Anzeige

Chapman Battleworn – Ist „benutzt“ ab Werk noch cool?

Chapman Guitars ML3 Pro Battleworn
Chapman Guitars ML3 Pro Battleworn

Wir hatten vor ein paar Tagen schon über die ML1 Pro im Battleworn-Look gesprochen. Ihr fandet sie gar nicht mal so cool. Nun kommt Chapman mit anderen Modellen im Used-Look um die Ecke. Ob das mal gutgeht?

Battleworn vs. Neu

Ihr habt es sicherlich schon erraten: Gitarren der Battleworn Limited Edition sind ab Werk gealtert. Heißt: Der Lack hat an Vorder- und Rückseite absichtlich hinzugefügte Kratzer und „Spielspuren“, die eine Gitarre nach vielen Stunden auf Bühnen und in Studios so mitbekommt. Firmen nennen es Relic, Aged, Masterpiece, Roadworn oder eben wie Chapman, Battleworn.

Chapman Guitars ML3 Pro Battleworn

Ich bin kein Freund von Aging ab Werk, besitze allerdings eine Roadworn Jazzmaster von Fender, einfach weil die sich genial bespielt und auch hervorragend klingt. Außerdem finde ich es wie bei anderen Modellen nicht schlimm, wenn ich doch mal irgendwo dagegen donnere oder irgendwo Lack abplatzt. Ich würde aber nie eine solche Gitarre kaufen, um sie nach 100-Jahre-Bühne aussehen zu lassen.

Schreib uns bitte mal, was du generell von künstlichem Aging hälst!

ML1, ML2, ML3 und GF Pro

Wir dachten eigentlich, dass die ML1 Pro letzte Woche eine Art Testballon war, wie das ankommt und dann wird die Entscheidung getroffen, ob noch weitere Modelle folgen werden. Nun stellt sich heraus, dass das nur der Vorbote war und eigentlich alle Serien eine Battleworn-Version erhalten.

Chapman Guitars ML2 Pro Battleworn Front

Konkret trifft das die Serien:

  • ML1 Pro (Strat)
  • ML2 Pro (LP)
  • ML3 Pro (Tele)
  • GF Pro (Explorer)

Damit ist eigentlich für jeden etwas dabei. Je nach Variante fällt dann auch das Aging anders aus. Beim ML1 von letzter Woche waren die Spielspuren ziemlich stark. Bei den aktuellen Bildern ist das Aging eher vorsichtig – finde ich gut.

Was ich aber nicht verstehe: Wieso gibt es Abriebspuren bei der Schlagarm-Kante und der Rest der Gitarre ist noch glänzend lackiert, als käme sie frisch aus der Fabrik? Sieht für mich erstmal nicht so stimmig aus.

Preis

Ein großer Wermutstropfen ist der Preis der Chapman Guitars Battleworn Serie: Während die ML1 Pro normal im Handel zwischen 800 und 1050 Euro liegt, kommt sie mit Battleworn-Option auch ca. 1750 Euro. Ein fetter Aufpreis.

Handarbeit kostet Geld. Es soll ja auch nach was aussehen, aber 700-900 Euro mehr, finde ich für „ein bisschen kaputt machen“ dann doch echt heftig. Dafür kaufe ich mir lieber zwei Modelle und bearbeite eins selbst.

Wobei: Aus der Nähe sind die Modelle schon echt lecker gealtert. Stichwort: Risse im Lack. Nomnom.

Mehr Infos

Hot or Not
?
chapman-guitars-ml3-pro-battleworn-768x424-1 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Gearnews

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Epiphone Prophecy Serie – mit Fishman Fluence Tonabnehmern ab Werk

Gitarre / News

Flying-V und Explorer hatten wir lange nicht mehr von Epiphone. Dazu kommen noch Les Paul und SG in der neuen Epiphone Prophecy-Serie mit Fishman Pickups.

Epiphone Prophecy Serie – mit Fishman Fluence Tonabnehmern ab Werk Artikelbild

Das sind mal Farben, die sieht man bei Epiphone nicht alle Tage. In der neuen Epiphone Prophecy Serie gibt es tolle Hölzer, teils ungewöhnliche Lackierungen und Fishman Tonabnehmer. Allerdings schlägt der Preis auch an die (Fernost-) Obergrenze des Herstellers.

Jerry Cantrell „Wino“ Les Paul Custom Signature mit Murphy Lab Aging ab Werk

Gitarre / News

Der Alice in Chains Gitarrist Jerry Cantrell erhält seine „Wino“ Les Paul Custom mit Murphy Lab Aging als Signature von Gibson – und 100 andere Gitarristen auch.

Jerry Cantrell „Wino“ Les Paul Custom Signature mit Murphy Lab Aging ab Werk Artikelbild

Es gibt eine neue Signature von Gibson: Jerry Cantrell „Wino“ Les Paul Custom in Weinrot für den Gitarristen von Alice in Chains. Und nicht nur er kommt in den Geschmack von einer auf ihn abgestimmten E-Gitarre mit Murphy Lab Aging, sondern auch 100 andere Gitarristen dieser Welt.

Meister am Werk: Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b)

Bass / Feature

Einer der wenigen Vorteile der Corona-Zeit ist, dass Musiker mehr Zeit für Herzensprojekte haben. Das Album "Scenes" des Duos von Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) beispielsweise ist ein wunderbares Kleinod in dieser anstrengenden Zeit!

Meister am Werk: Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) Artikelbild

Einer der zugegebenermaßen rar gesäten Vorteile der anstrengenden Corona-Zeit war (und ist derzeit noch), dass vielbeschäftigte Musiker auf einmal mehr Zeit für Herzensprojekte zur Verfügung haben als zuvor. Auch das Duo Ulf Meyer (git) & Lars Hansen (b) besteht in Wahrheit schon seit ein paar Jahren, doch erst während des ersten Lockdowns des Jahres 2020 haben sich die beiden musikalischen Hochkaräter aufgerafft, um ein eigenes Album aufzunehmen. Eine Arbeit, die sich gelohnt hat, denn dabei ist eines der schönsten Werke des Jahres herausgekommen!

Gitarren-Boutique: Ab Werk sold out? Das Biffy Clyro Signature-Pedal

Gitarre / News

Warum ist ein Bass-Preamp fast 10x so teuer als ein Biffy Clyro Signature-Pedal? Außerdem: Das Shift Line Flex (Ampeg-in-a-Box) Röhrenpedal.

Gitarren-Boutique: Ab Werk sold out? Das Biffy Clyro Signature-Pedal Artikelbild

Willkommen zurück zur Gitarren-Boutique! In der vergangenen Woche mussten wir leider auf Grund der DEAL-Flut pausieren. (Na, habt ihr irgendwelche Black Friday-Angebote wahrgenommen?) Jetzt geht es aber wieder wie gewohnt um spezielle Produkte, die sonst keinen Platz in einem eigenen Artikel gefunden hätten. Wie zum Beispiel das Biffy Clyro Signature-Pedal „Booooom/Blast 2.0“.

Bonedo YouTube
  • MXR Duke of Tone - Sound Demo (no talking)
  • Epiphone Power Players SG - Sound Demo (no talking)
  • MXR Super Badass Dynamic O.D. - Sound Demo (no talking)