News
3
12.02.2020

Samples der Woche: EverWave, Analogue Archival, Label Sampler

Willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Rubrik Samples der Woche. Diesmal gibt es ein Kontakt-Instrument, für das der Hersteller 8Dio zunächst ein akustisches Instrument komplett selbst konstruiert und dann im nächsten Schritt aufwendig aufgenommen hat. Was für ein Aufwand! ADSR Sounds haben es sich etwas leichter gemacht und für Analogue Archival ein paar analoge Synthesizer in Ableton-Racks verwandelt. Der Function Loops Label Sampler ist ein kostenloses Paket mit One-Shots und Loops, die sich für unterschiedliche Stile anbieten. Viel Spaß damit und bis zur nächsten Woche!

In diesem Sammelartikel findet ihr weitere Empfehlungen!

8DIO EverWave

8DIO EverWave

Der Hersteller 8DIO ist für seine äußerst aufwendigen und extravaganten Kontakt-Instrumente bekannt. Für EverWave wurde in fast zweijähriger Arbeit ein eigenes Instrument gebaut, das mit jeder Menge Saiten und Resonanzkörpern arbeitet, aber in den Details Geheimsache bleibt. Die Samples wurden aus allen erdenklichen Positionen mit mehreren Mikrofonen (und unterschiedlichen Typen davon) aufgenommen. Die Saiten wurden nicht nur gezupft oder gestrichen, sondern auch mit unterschiedlichen Materialien angeschlagen. Insgesamt 40 GB Audiomaterial wurden letztendlich auf 18 GB komprimiert. Das Instrument bietet euch nicht nur Zugang zu sämtlichen Mikrofonierungen, sondern auch mehrere Layer für Velocity. Außerdem stellt ihr den Startpunkt der Samples ein, der aber auch zufällig ausgewählt werden kann. Modulationen wie zum Beispiel mit dem Mod-Wheel werden ebenfalls unterstützt. Zusätzlich bekommt ihr laut Hersteller über 100 Effekte und einen Sub-Woofer-Channel.

EverWave benötigt die Vollversion von Kontakt 5.8 (oder später) und kostet bis zum 1. März 2020 148 US-Dollar statt der sonst fälligen 248 US-Dollar.

Hier geht es zum Produkt

ADSR Sounds Analogue Archival

ADSR Sounds Analogue Archival

Jetzt mal ein Produkt, das exklusiv für Ableton Live gedacht ist. Analogue Archival bietet 21 Instrumente, die auf Samples von Moog und Korg Synthesizern sowie dem Novation Peak basieren. Neben den puren Schwingungsformen der Oszillatoren findet ihr auch Aufnahmen, die bereits Modulationen oder Filtereinstellungen besitzen. Jedes Instrument kommt in zwei Racks, die sich gegenseitig ergänzen sollen. Das eine ist das eigentliche Instruments mit Parametern für Hüllkurven, LFOs oder Filter. Dazu gesellen sich dann passende FX-Racks, die entweder LoFi-Delays sind oder einen „VHS- und Retro-Modus“ anbieten.

Analogue Archival beinhaltet 883 Dateien und ist 1,8 GB groß. Ableton Live 10 ist Voraussetzung. Aktuell bezahlt ihr 18,20 US-Dollar anstatt 26 US-Dollar.

Hier geht es zum Produkt

Kostenlos: Function Loops Label Sampler

Function Loops Label Sampler

Wenn ihr gerade etwas knapp bei Kasse seid, solltet ihr mal einen Blick auf den Function Loops Label Sampler werfen. Der basiert auf einer Auswahl von aktuellen Produkten des Herstellers. 12 Construction Kits und ein Haufen von Samples und Loops eigenen sich für Stile wie Tech House, Trap, Moombahton, Future Pop, Psytrance oder viele weitere. 1,1 GB ist der kostenlose Download groß. Ihr braucht euch nicht zu registrieren, der Link auf der Herstellerseite führt direkt zu Wetransfer. Mit dem Coupon-Code FEB30 könnt ihr außerdem 30 Prozent beim Einkauf auf der Website sparen.

Hier geht es zum Produkt

Videos und Klangbeispiele

Verwandte Artikel

User Kommentare