Test
2
13.11.2019

Audeze LCD-1 Open System Test

Offener magnetostatischer Kopfhörer

Halb so teuer wie andere LCD - und nur halb so gut?

Der amerikanische Hersteller und Spezialist für magnetostatische Kopfhörer Audeze wildert neuerdings in Preisregionen deutlich unterhalb seines überwiegend hochpreisigen Produktportfolios. Vor Kurzem konnte bereits der ziemlich preiswerte und mit einem ungewöhnlich Funktionsumfang ausgestattete Audeze Mobius im Test auf ganzer Linie überzeugen. Ich bin daher gespannt, ob das vorliegende Testmodell, das neben dem Musikkonsum als Referenzkopfhörer für Studioanwendungen wie Mix und Mastering beworben wird, vergleichbare Qualitäten besitzt. 

Details & Praxis

Merkmale und Besonderheiten

Viele Modelle des kalifornischen Herstellers sind optisch auffallend groß und markant designt, wogegen der Audeze LCD-1 wie ein vollkommen gewöhnlicher Kopfhörer aussieht und die kunststoffdominierte Gehäusekonstruktion im Vergleich zu Konkurrenzprodukten absolut nicht aus dem Rahmen fällt. Die Verarbeitung des faltbaren und sehr bequemen Kopfhörers wirkt äußerst solide und die Verwendung von echtem Lammleder (Ohrpolster) sowie die Stoffummantelung des beidseitig geführten, abnehmbaren Kabels zeugen vom Premiumanspruch der Marke. Ein interessantes Detail ist das sogenannte reversible Kabel, das auf geisterhafte Weise dafür sorgt, dass in jeder Ohrmuschel das korrekte Seitensignal anliegt, unabhängig davon, welches Ende der beidseitigen Kabelführung man mit der Ohrmuschel verbindet. 

Klang

Vom ersten Ton an spürt man, dass man es mit einem ernstzunehmenden „Player“ in der Riege offener Kopfhörer mit Mix- und Mastering-Ambitionen zu tun hat, da der generelle Wiedergabecharakter inklusive der Dynamik- und Impulsabbildung sehr natürlich und präzise anmutet. Entsprechend der offenen Bauweise liefert der LCD-1 ein luftig-transparentes Raumempfinden mit akkurater Lokalisation einzelner Mixbestandteile. Im Gegensatz zum unter Tonschaffenden weitgehend anerkannten und ebenfalls offenen Referenzkopfhörer AKG K812 wirkt die etwas breitere Stereobühne des LCD-1 eher zwei- als dreidimensional, wie es beim dynamischen K812 der Fall ist. Die Frequenzwiedergabe des Audeze-Kopfhörers ist weitgehend authentisch und glänzt vor allem mit einer hohen Natürlichkeit in den mittleren und hohen Frequenzen, wobei die Abstimmung des eher zurückhaltenden Bassbereichs wahrscheinlich nicht jedermanns Geschmack treffen wird. Vor allem im Tiefbass gelangen kaum wahrnehmbare Signalanteile in meine Gehörgänge. Für Beurteilungen tiefer Frequenzen ist der offene LCD-1 vielleicht nicht die erste Wahl, allerdings sind mir ebenfalls Tonprofis bekannt, die genau diese Art der Wiedergabe schätzen. 

Fazit

Der Audeze LCD-1 ist ein offener Magnetostat mit insgesamt überzeugenden Wiedergabeeigenschaften und einem hohen Tragekomfort. Zusätzlich zum stationären Musikhören, eignet sich der LCD-1 für den professionellen Einsatz beim Editieren, Mischen und Mastern, wobei die eher dezente Basswiedergabe zur Beurteilung dieses Frequenzbereichs subjektiv vielleicht nicht die erste Wahl ist – was allerdings auch auf diverse Kopfhörerklassiker zutrifft, die von einigen HiFi-Enthusiasten wie auch Tonschaffenden ikonisch verehrt und verwendet werden. Ein Ausprobieren des Audeze LCD-1 lohnt sich in jedem Fall!

  • Pro
  • insgesamt gelungene Frequenzabstimmung
  • bemerkenswerte Auflösung
  • praktische Konstruktion mit Klappmechanismus
  • guter Tragekomfort
  • robuste Transportbox im Lieferumfang
  • abnehmbares Kabel
  • Contra
  • spärlicher Subbass
  • zu wenig Anpassungsreserven für große Köpfe
  • offener magnetostatischer HiFi- und Studiokopfhörer
  • offene Bauweise
  • magnetostatische Wandler
  • zusammenklappbares Gehäuse
  • Ohrpolster aus Lammleder
  • Treiber: 90mm
  • ohrumschließend
  • Transportbox
  • abnehmbares, beidseitig geführtes Kabel (gerade 1,9m)
  • 3,5 mm Klinkenstecker mit vergoldetem Steckadapter auf 6,35 mm
  • Kennschalldruckpegel 99dB SPL / 1mW
  • Maximaler Schalldruck 120dB SPL / 5W
  • Gewicht 252/314g (ohne/mit Kabel)
  • Impedanz 16 Ohm
  • THD <0,1% @ 100dB
  • Übertragungsbereich 10 - 50.000Hz
  • Preis: € 449,- (Straßenpreis am 13. November 2019)

Verwandte Artikel

User Kommentare