Serie_Interview
Feature
9
Feature

Video-Interview Nickelback

Back In Business

Neues Album "Here And Now"

Mit seinen 2800 Einwohnern ist Hanna, Alberta nicht gerade die spannendste Kleinstadt Kanadas. Hier gibt es neben drei Kirchen, dem örtlichen Golf & Country Club und der jährlichen Youth Recreation Night mit angeschlossenem BBQ nicht wirklich viel zu erleben. Doch genau von hier aus machten sich die drei Halbbrüder Chad, Mike und Brandon Kroeger, zusammen mit ihrem Freund Ryan Peake, 1995 auf den Weg nach Vancouver, um von dort aus die großartige Welt des Rock´n´Rolls zu erobern. Der Name ihrer Band: "Nickelback".

Den internationalen Durchbruch schafften die Vier mit dem zweiten kommerziell erschienenen Album "Silver Side Up" - die Hitsingle "How You Remind Me" machte die Band in Rekordzeit zum weltweiten Superstar. 1,2 Millionen Radioplays des Songs alleine in den USA sprechen eine mehr als deutliche Sprache. Unterm Strich wird der Song zur vierterfolgreichsten Single des vergangenen Jahrzehnts.

Entgegen der weitverbreiteten Meinung ist Nickelback aber keinesfalls eine reine Personalityshow des Sängers und Gitarrist Chad Kroeger, sondern eine echte Band, die sich regelmäßig trifft, um gemeinsam an den nächsten Hits zu schrauben. Im Rahmen der Promo-Tour zu ihrem neuen Album „Here And Now“ hatten wir die Chance, Gründungsmitglied Ryan Peake, der außerdem einer der Hauptsongwriter der Band ist, einige Fragen zum Geheimnis ihres Erfolges zu stellen.

Im ersten Teil des Interviews dreht sich alles um die Entstehung des neuen Albums. Es geht um das Thema Songwriting und den Produktions- und Recordingprozess der Band, die ihre Platten seit vielen Jahren im eigenen Mountain View Studio in Vancouver aufnimmt.  

Eine Band, die mit "How You Remind Me", "Someday" und "Photograph" drei der fünf erfolgreichsten Rocksongs der Dekade abgeliefert hat, kann natürlich eine ganze Menge zum Thema Songwriting erzählen. Wie entstehen die Songs in der Hitfabrik, und welche Tipps hat Ryan auf Lager, um unsere eigenen Songwriting-Skills zu verbessern?  

In welcher Form unterscheidet sich der Entstehungsprozess der härteren Riff-Nummern von denen der eher Radio-orientierten Songs? Hat die Band dabei schon die Liveperformance im Hinterkopf, und wie setzen die Jungs ihre Platten live um? Fragen über Fragen, die uns Ryan im nächsten Clip beantworten wird:  

Ich selbst bin schon seit dem Album "The State" Fan der Band - insbesondere ihre äußerst perfekten Liveshows, ihr Entertainment-Talent und natürlich ihre Songwriting-Skills kann ich nur bewundern. Doch dass sich hinter dieser Rock ‘n’ Roll Hitmaschinerie ganz normale junge Männer verbergen, die ihrem eignen Erfolgs nach wie vor mit einer gewissen Fassungslosigkeit begegnen, hat mich wirklich zutiefst beeindruckt. Einmal mehr zeigt sich, dass Disziplin, harte Arbeit und vor allem ein sympathisches Auftreten die wichtigsten Komponenten für einen beständigen Erfolg darstellen.

Natürlich polarisieren Nickelback – so wird die Band immer wieder für ihre überperfekten Platten und ihre Texte angegriffen. In diesem Zusammenhang erinnere ich mich mit einem Lächeln im Gesicht an ein Interview mit Chad Kroeger, das ich vor ein paar Jahren gelesen habe. Hier antwortete er auf die Frage, wie er denn mit all der Kritik an seiner Person umgehe:  "Ich mache halt, was ich mache. Nichts ist geplant. Und wenn es mal wieder ganz besonders dicke kommt, reicht ein Blick auf meinen Kontostand und ich weiß - irgendwas muss ich wohl richtig machen."

Recht so!!!

Verwandte Inhalte

bonedo Musiker-Interviews

Ob Sound, Song-Writing, Produktion oder Tipps für die Karriere: In den bonedo-Interviews plaudern Musiker und Produzenten aus dem Nähkästchen!

Gear-Chat: James Bay

Sein Debütalbum „Chaos and the Calm“ brachte ihm Gold und Platin ein. Gitarrist James Bay im Interview zu seinen Gitarren, Amps und FX-Pedalen.

User Kommentare