Gitarre Hersteller_Gibson
Test
1
Test

Gibson Les Paul Junior 1958 SVSB Test

Reduce to the max

Man kann die Les Paul Junior getrost als Gibsons Antwort auf die Fender Telecaster betrachten, die bekanntlich die erste industriell gefertigte E-Gitarre war. Nur mit dem Nötigsten ausgestattet, kostete die Junior bei ihrer Einführung um die 120 US$. Trotz alledem, oder vielleicht sogar genau deswegen, erfreut sie sich seit ihrer Einführung im Jahre 1954 großer Beliebtheit. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.


Im Gegensatz zu ihrer “großen“ Schwester, der Les Paul, fehlen hier die Ahorndecke und die Humbucker, es gibt keine Bindings und die Decke ist nicht gewölbt. Wir haben es also im wahrsten Sinne mit einer “Brettgitarre“ zu tun.

Verwandte Inhalte

Vox AC10C1 Custom Test

In den Sechzigern war dem kleinen Vox AC10 nur ein relativ kurzes Dasein gegönnt - er entsprach nicht unbedingt dem damaligen Zeitgeist. 50 Jahre später sind seine Eigenschaften absolut angesagt.

Ibanez RGIR20BFE Test

Die Ibanez Gitarren der RG-Serie waren von Anfang an nicht unbedingt für den Einsatz im Musikantenstadl gedacht. Auch die Ibanez RGIR20BFE kommt zwar schlicht, macht aber jede Menge Dampf.

PRS S2 Vela Test

Eigentlich steckt die PRS S2 Vela in einer undankbaren Rolle. Über ihr die üppigen Paul Reed Smith Flaggschiffe, und unter ihr die preiswerte SE-Serie. Eine Herausforderung, die sie hervorragend meistert.

Schecter Hellraiser C-1 FR S Test

Die Schecter Hellraiser C-1 FR S gehört zu der Sorte Gitarren, denen man ihre Bestimmung nicht unbedingt auf den ersten Blick ansieht. Aber wer attraktiv ist, muss ja nicht unbedingt auch lieb sein.

User Kommentare