Hersteller_Meinl
Test
4
17.02.2010
Test

Meinl String Cajon Test

Der bequeme und flexible Allrounder

Die Popularität der Cajons in der Pop/Rock-Welt ist für uns Schlagzeuger Segen und Fluch zugleich: Einerseits darf man bei Unplugged-Gigs endlich auch mitspielen, andererseits wird man seitdem aber auch bei jeder Gelegenheit, bei der nur der leiseste Verdacht besteht, man könnte eventuell bei einem Konzert Ärger mit den Nachbarn bekommen, dazu verdammt, sein Set zu Hause zu lassen und nur "...auf dieser Holzkiste ...wie heißt die noch gleich?" – genau: Cajon zu spielen. Diese Wunderkiste wurde ursprünglich in Kuba und Peru "entwickelt", wo sie sich von einer rudimentären Transportkistezu einem vollwertigen Begleitinstrument mauserte. Aus der Transportkiste wurde im Laufe der Jahre also ein recht ausgeklügeltes Percussion-Instrument, das zunächst auch nur als solches fungierte, etwa im Flamenco. Durch den snaredrum-ähnlichen Sound, der am oberen Rand der Holzschlagfläche entsteht, und den tiefen Bassklang der sich in der Mitte entfaltet, eroberte sich die Vollholz-Sitztrommel in jüngster Zeit, den Posten als Schlagzeugersatz in der Rock Pop Musik. Mit dieser kleinen Kiste kann man ideal Bassdrum und Snaredrum imitieren und somit set-orientierte Grooves spielen.

Wenn man vor einigen Jahren noch recht exotisch wirkte, brachte man zu einem Gig die rechteckige Tasche mit, gehört eine Cajon heute schon beinahe zur Grundausstattung eines Drummers. Aus diesem Grund sind auch viele Hersteller auf den Zug aufgesprungen und entwickelten Cajons in allen erdenklichen Ausführungen. Abgesehen von den Standard-Cajons wurden Bass-Cajons, Snare-Cajons und weitere, teils recht spezielle Cajons populär. Auch wurde mit verschiedenen Materialien und Farben experimentiert. Um auf den Ursprung des Instruments hinzuweisen, gibt es Designs, die es wieder aussehen lassen wie eine Transportkiste, dann gibt es extra gepolsterte Sitzflächen und auch Cajons, die eine Art Snareabhebung integriert haben, um sie dem Drumset noch ähnlicher zu machen.


Eine Firma wie Meinl, die seit 25 Jahren an einem möglichst vielfältigen und hochwertigen Percussionsortiment arbeitet, darf da als Anbieter für Cajons aller Art natürlich nicht fehlen – tut sie auch nicht. Es gibt wirklich ein beachtliches Sortiment an Cajons in verschiedenen Formen, aus verschiedenen Materialien und in diversen Designs im Katalog von Meinl Percussion. Mein Testinstrument entstammt der String-Cajon Serie und ist eine solide Standard-Cajon im Natur-Design mit einigen nützlichen Zusatzfeatures.

Verwandte Inhalte

Millenium Micro Cajon Test

Heute auf der Prüfbank: Das Millenium Cajon mit eingebautem Finhol Cajomic Mikrofon-System. Was die Kombi drauf hat, erfahrt ihr in diesem bonedo Test.

Millenium CP-777 Test

Beim CP-777 handelt es nicht um ein Heavy-Metal-Doppelpedal, sondern um Milleniums bumssoliden Kandidaten im Metier der Cajon-Pedalerie. Im bonedo Test erfahrt ihr alle Details.

Schlagwerk CC 205 Skinwood Cajinto Test

Das CC 205 Skinwood Cajinto ist der kompakteste Vertreter aus Schlagwerks Cajon-Familie. Im bonedo-Test finden wir heraus, ob er dem guten Ruf seiner großen Brüder und Schwestern gerecht wird.

User Kommentare

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden

** Schreibe jetzt den ersten Kommentar **