Gitarre

Hier findest Du alles rund ums Thema Gitarre spielen: Viele aktuelle Testberichte, über 300 kostenlose Workshops, zahlreiche Kaufberater und News, die Dich am Instrument weiterbringen.

Übersicht

Das Quilter Overdrive 200 Topteil setzt auf Transistortechnologie, bietet klassisches Handling ohne Programmieren und überzeugt klanglich auch ohne Röhren.
Gitarre, Bass, Klavier oder Schlagzeug - in welchem Alter man seine Leidenschaft für ein Instrument entdeckt und es von Beginn an lernen möchte, spielt eigentlich keine Rolle. So gelingt auch Erwachsenen der Start ins Mu…
Das Line 6 HX Effects Multieffekt-Pedal verzichtet zwar auf Amp-Modeling, bietet dafür aber vor jedem Gitarrenamp die Effektausstattung des Line 6 Helix.
Der Kammer Electronics Tiny K sieht zwar aus wie ein etwas größeres Pedal, aber in Wirklichkeit ist er ein kompletter Gitarrenverstärker mit zwei Kanälen.
Das T-Rex Honey Drop Delay-Pedal generiert auf digitalem Weg authentische Vintage-Echos, bietet Tap-Tempo und Spillover-Funktion und einen moderaten Preis.
Die beiden Marshall DSL1CR und DSL5CR Combos mit einem und mit fünf Watt komplettieren die überarbeitete DSL-Serie in der Abteilung Übe- und Recording-Amps.
Der Danelectro Battery Billionaire versorgt mit vier 9V-Blocks auch vier Effektpedale. Dabei setzt der Hersteller auf seine Vintage Kohle/Zink-Batterien.
Die beiden Marshall DSL1 und DSL20 Röhrentopteile sind zwar nominell die kleinsten der Serie, zeigen aber einen selbstbewussten und authentischen Auftritt.
Der T-Rex 8 Ball Dual Octave überrascht im Test mit zwei eigenständigen Kanälen, einem sehr guten Preis und einer fehlerfreien Kür in allen Belangen.
Mit dem CAGED-System lernen vor allem Einsteiger ganz schnell und einfach, wie man die bekannten Leersaitenakkorde auf dem gesamten Griffbrett spielen kann.