Anzeige
ANZEIGE

ZILDJIAN ERWEITERN

Der bekannte Beckenhersteller Zildjian hat die Serie seiner beliebten K-Custom-Hybrid-Becken um drei Modelle erweitert. Das 21″-Ride soll nach Angaben des amerikanischen Unternehmens ein ausgeprägteres Obertonverhalten bieten als das 20″. Akira Jimbo, seines Zeichens der vielleicht beliebteste Trommler Japans, war an der Entwicklung des Instruments mittleren Gewichts maßgeblich beteiligt.

Zwei recht dünne Effektbecken in den Größen 13″ und 15″ ermöglichen die individuelle Zusammenstellung von Becken der Hybrid-Serie. Die beiden “Trash Crash” genannten Cymbals haben durch ihre teils stark handgehämmerte, teils abgedrehte Oberfläche einen äußerst interessanten Sound, der vor allem durch die Kuppe im “Oriental Style” hochinteressant und komplex klingt.

Hot or Not
?
detailImage_2498 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Zildjian S Family FX Pack Test
Drums / Test

Zildjian hat seine S Family Reihe um ein Set mit Effektbecken erweitert. Ob sich das FX Pack mit einem Trashformer Splash und einem Trash Crash lohnt, haben wir im Test gecheckt.

Zildjian S Family FX Pack Test Artikelbild

Im Jahr 2016 hat Zildjian seine Einsteiger- und Mittelklasseserien komplett überarbeitet. Ein Ergebnis des großen Aufräumens war die S Family Serie, welche seitdem als Bindeglied zwischen den günstigen Modellen der i Family und der Planet Z Serie sowie den professionellen A Family Becken fungiert. Zum Start hatten wir damals das S Family Performer Set im Test, eine solides Basispaket ohne Schnickschnack. Frisch für 2021 hat Zildjian jetzt nachgelegt und präsentiert das fünfteilige S Family FX Pack, welches, neben Ride, Hi-Hat und Crash, gleich zwei spezielle Effektbecken beinhaltet. 

Zildjian K Sweet Cymbal Pack Test
Drums / Test

Zildjian's K Sweet Serie ist seit zwei Jahren auf dem Markt und erfreut sich großer Beliebtheit. Jetzt gibt es die Becken im Cymbal Pack zum Vorzugspreis. Wir haben es uns zum Test kommen lassen.

Zildjian K Sweet Cymbal Pack Test Artikelbild

Seit ihrer Vorstellung im Jahr 2018 haben sich Zildjian's Becken der K Sweet Collection zu einer der beliebtesten Serien im Portfolio der Marke entwickelt. Das dürfte nicht nur am Hunger der Trommlerschaft nach neuen Sounds liegen, sondern auch daran, dass es sich bei den Teilen um wirklich ausgewogene und zeitgemäße Vertreter ihrer Zunft handelt. Allerdings gibt es bei der Sache einen Haken. 

Zildjian Reflexx Conditioning Pad 6“ Test
Drums / Test

Erfolgreiche Newcomerfirmen werden gerne mal von größeren Herstellern übernommen. So erging es auch dem Reflexx Pad, das seit kurzem von Zildjian vertrieben wird. Was das Zildjian Reflexx Conditioning Pad 6“ kann, haben wir getestet.

Zildjian Reflexx Conditioning Pad 6“ Test Artikelbild

Nach den neuen Galaxy- und Graffiti Pads kommt der US-Hersteller Zildjian mit einem echten Coup um die Ecke. Man hat nämlich die Produkt- und Vertriebsrechte am Reflexx Pad übernommen. Das unscheinbare Übungsutensil wurde nicht zuletzt durch eine Armada prominenter Drummerinnen in den sozialen Medien bekannt, welche es als revolutionäres Tool zum Schneller- und Besserwerden anpriesen. Dies mutete umso beeindruckender an, weil hinter der kleinen Firma kein großer Marketingapparat stand, offensichtlich meinten es die begeisterten User also wirklich ernst. Es gab nur ein Problem… 

Zildjian FX Raw Small & Large Bell Crashes Test
Test

Mit den nahezu roh belassenen FX Raw Crashes bietet die Firma Zildjian höchst eigenwillige Effektbecken an. Wir machen den Test.

Zildjian FX Raw Small & Large Bell Crashes Test Artikelbild

Sie sind nicht gehämmert, nicht abgedreht, nicht richtig rund und erinnern insgesamt buchstäblich an die verbogenen Topfdeckel, auf denen so viele Drummerinnen mal angefangen haben. Zildjian hat zwei Effektbecken vorgestellt, deren Konzept es ist, nahezu nicht bearbeitet zu sein. Ob aus den „Blechen“ tatsächlich ein Ton rauskommt und ob man damit Musik machen kann, erfahrt ihr im Test.

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • BOSS RE-2 Space Echo Sound Demo (no talking) with ASM Hydrasynth
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)