Anzeige
ANZEIGE

Xone:DX

Der neue Plug’n’Play DJ Controller ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen. Der DX, eine weitere Entwicklung in Allen & Heath’s Controller-Produktreihe Xone:D, ist eine 20-kanalige USB-Soundkarte und bietet die vollständige Integration der brandneuen Software Serato ITCH für vier Decks.


Der Xone:DX kann bis zu 168 individuelle MIDI Steuerbefehle senden, hat eine 20-kanalige USB 2.0 Soundkarte mit 96kHz/24-Bit, zwei Deck-Simulatoren mit je zwei Deck-Ebenen, RIAA/Phono-Eingänge zum Anschluss von externen Decks, wie auch einen zentral integrierten 4-Kanal Mixerbereich, mit dem man direkt auf die Software im Computer eingreifen kann. Damit ist der Xone:DX aktuell der vielseitigste professionelle DJ Controller am Markt, der selbst höchsten Ansprüchen gerecht wird. Eine Vollversion der neuen Serato ITCH Software wird mit dem DX ausgeliefert. Sie bietet eine einzigartige Steuerung von 4 Decks und einen umfangreichen Satz von digitalen DJ-Effekten, sowie Looping und Time-Stretching.

“Serato war schon immer ein Bewunderer der DJ-Hardware von Allen & Heath und wir haben die Entwicklung der Xone:D Controller immer mit großem Interesse verfolgt. In unseren Augen entwickelt Allen & Heath einige der besten Controller für Musikproduktionssoftware im professionellen Bereich”, erklärt Steve West, Geschäftsführer von Serato. “Statt einer Partnerschaft, bei der wir einfach unsere beiden Produkte als Bundle zusammen verkaufen, wollten wir mit A&H vom ersten Platinenentwurf des Controllers zusammenarbeiten, um so gemeinsam ein Produkt zu entwickeln, das die neue Version von ITCH vollständig steuern und manipulieren kann.”

Der Xone:DX ist zudem voll kompatibel zu den Produkten anderer führender DJ-Software-Marken und verfügt über Allen & Heath’s obligate Modularbauweise und hochqualitative Komponenten. Der Xone:DX hat zusätzlich eine zweifarbige LED-Anzeige zur Bestimmung der Ebenenzuweisung, Tastenbeschriftungen, die UV-Licht empfindlich sind, Mix-Ausgänge auf Cinch und symmetrischen XLR-Buchsen, einen separaten Booth-Ausgang, und misst dabei nur 50 mm in der Tiefe, damit er bequem in eine Laptop-Tasche passt.

“Seit der Vorstellung des MIDI-fähigen Xone:92 im Jahr 2003, gefolgt vom multimedialen Xone:3D im Jahr 2005, haben wir uns immer darum bemüht, Controller zu entwickeln, die die gesamte Wunschliste des digitalen DJ´s erfüllen. Der Xone:DX ist der nächste große Schritt auf dieser Reise, mit einem vielseitigen und umfassenden Funktionsumfang in einer äußerst kompakten Bauweise,” kommentiert der Designer der Xone-Serie Andy Rigby-Jones.

Weiter Informationen unter www.xone.co.uk

Hot or Not
?
Xonedx_Top_ Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • GFI System Orca Delay Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)