Anzeige
ANZEIGE

Way Huge Electronic Nomen Est Omen

Fotostrecke: 3 Bilder Gleich drei neue Effektpedale für Gitarristen bringt Way Huge in diesem Jahr auf den Weg
Fotostrecke

Einem Mann, der seine Effekt-Pedale „Foot Pig Fuzz“, „Green Rhino Overdrive“ oder „Aqua Puss“ nennt, kann man -ohne ihn zu kennen- einen ausgeprägten Sinn für (schrägen) Humor unterstellen. Hat man die Pedale dann allerdings erst einmal gehört, wird man sein Meinungsbild schnell um Aspekte wie Qualität und Professionalität erweitern. Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Effekte von Jeorge Tripps bereits kurz nach ihrem jeweiligen Release den Sprung auf die Pedalboards zahlloser Profigitarristen schafften.

Und auch bei den drei neuen Effektpedalen hat Jeorge’s Elektronikschmiede Way Huge wieder einmal Erfindungsreichtum bewiesen. Die bunten Tretminen hören auf die klangvollen Namen „Fat Sandwich“, „Pork Pie“ und „Swollen Pickle“ und verrichten ihre Jobs allesamt im Zerr-Business.

Der „Fat Sandwich“ ist mit einer Multi-Stage Clipping-Schaltung motorisiert und liefert fette Distortion-Sounds frei Haus. Der Volume-Regler produziert Output ohne Ende und kann so effektiv dabei helfen den Headroom von Röhrenamps massiv zu erweitern. Mit dem Curve-Poti zwischen den Fingern lassen sich die Eckfrequenzen der Overdrive-Filterung feinjustieren, während der Sustain-Regler das Gain der letzten Zerr-Stufe kontrolliert. Das Ergebnis ist ein Distortion-Pedal mit einer enormen Flexibilität – bestens geeignet für alle erdenklichen Musikstil.

Das „Pork Pie“ Pedal besteht aus zwei separaten, frei mischbare Signalwegen – einem modernen „Soft Clipping Overdrive“ und einen modifizierten britischen Preamp für klassische Clean-Sounds. Das Herzstück des Pedals bildet eine BiFET Overdrive Gain-Stufe mit passivem Tone-Regler und Curve-Control, zur individuellen Anpassung der Eck-Frequenzen. Zusätzlich dazu ist das violette Pedal mit den internen Mini-Reglern Filter und Mix ausgestattet, mit deren Unterstützung sich der gelieferte Tone effektiv variieren lässt. Der Overdrive-Mix Regler macht es möglich den „Pork Pie“ als Clean-Preamp zu verwenden.

 „Swollen Pickle“ ist der Garant für Super HiGain Fuzz-Sounds. Kontrolliert wird die Performance des Pedals über einen effektiven Sustain-Regler. Mit seiner Unterstützung stehen vom sanften Crunch bis zum ultimativen Amargeddon alle Spielarten zum Thema „Fuzz“ zur Verfügung. Zusatzfeatures wie der coole Filter-Control, der kultige Scoop-Regler und der Crunch-Poti zur Kontrolle der Kompression des Fuzz-Effekts garantieren eine aufregende Show.

Hot or Not
?
wayhuge_02 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Way Huge Green Rhino MkV Test
Gitarre / Test

Der Way Huge Green Rhino MkV beweist sich als flexible Definition des Tubescreamer-Themas mit einigen Features, die auch dem Original gut stehen würden.

Way Huge Green Rhino MkV Test Artikelbild

Mit dem Way Huge Green Rhino MkV legt der amerikanische Hersteller ein Facelift des kleinen grünen Overdrives vor, das sich jedoch hinsichtlich der Potibelegung von seinen Vorgängermodellen klar abhebt. Die grüne Farbe und die Hauptregler lassen natürlich eine gewisse Verwandtschaft zum Ibanez Tubescreamer vermuten, doch handelt es sich hier wahrlich nicht nur um einen einfachen Klon.Beim MkV haben wir es vielmehr mit einer modernisierten Variation der Grundthematik zu tun, die durchaus Eigenständigkeit besitzt und natürlich auch wesentlich mehr Regeloptionen anzubieten hat. Auch wenn der 1992 gegründete Pedalhersteller mittlerweile Teil der Jim Dunlop Company ist, stammen die Ideen nach wie vor vom geistigen Vater und Pedal-Nerd Jeorge Tripps, der bereits mit Gitarrengiganten wie Joe Bonamassa, Eric Johnson oder Eddie Van Halen

Bonamassa + Way Huge: Penny Saver Royale Modulation / Overdrive
Gitarre / News

Das Way huge Penny Saver Royale vereint zwei bekannte Pedale (Chorus und Verzerrer) und Joe Bonamassas Effektlieblinge in einem Gehäuse.

Bonamassa + Way Huge: Penny Saver Royale Modulation / Overdrive Artikelbild

Auch wenn du ihn vielleicht nicht magst, Joe Bonamassa ist ein top Gitarrist und hat viele Fans – und ein Fable für Equipment. Wenn es nicht gerade super alt und rar ist, nutzt er auch neue Dinge, etwa Effektpedale. Das Way Huge Penny Saver Royale vereint zwei Effektpedale aus dem Firmensortiment, die Bonamassa angeblich liebt und spielt. Preislich lohnt es sich nur bedingt und verpasst ein wichtiges Feature zu verbauen.

NAMM 2021: Way Huge Atreides Analog Weirding Module - Synth Sounds aus fernen Welten mit der Gitarre
Gitarre / News

NAMM 2021: Way Huge hat bei den Neuheiten für 2021 mit dem Atreides ein sehr spezielles Pedal im Sortiment. Ein Klangerzeuger für Synth Sounds, die mit der Gitarre gesteuert werden können.

NAMM 2021: Way Huge Atreides Analog Weirding Module - Synth Sounds aus fernen Welten mit der Gitarre Artikelbild

NAMM 2021: Way Huge hat bei den Neuheiten für 2021 mit dem Atreides ein sehr spezielles Pedal im Sortiment. Ein Klangerzeuger für Synth Sounds, die mit der Gitarre gesteuert werden können. 

Way Huge STO – wie das Nobels ODR-1, nur etwas anders
Gitarre / News

Kann das Way Huge STO „Super Terrific Overdrive“ das beliebte Nobels ODR-1 Effektpedal noch verbessern? Sollte es, denn es ist teurer.

Way Huge STO – wie das Nobels ODR-1, nur etwas anders Artikelbild

Jeorge Tripps hat sich mit dem Way Huge STO einen weiteren, wohlbekannten Schaltkreis zur Brust genommen und ihn angepasst. Die charakteristische Mittenanhebung des Nobels ODR-1 ist weiterhin an Bord.

Bonedo YouTube
  • Tama | Starclassic Maple | 14" x 6,5" Snare | Sound Demo (no talking)
  • Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL - Sound Demo (no talking)
  • Logitech For Creators Blue Sona Review