Anzeige

SWR Black Beauty

Der neue SWR Black Beauty ist eine kräftige, professionelle Bass Combo für Bassisten mit hohen Anspruch an den Klang und Power.

Die neue 2009 Version hat alles was der Vorgänger hatte, nur noch einiges mehr:
400 Watt intern um den 15″ Treiber zu befeuern, sowie 650 Watt bei Benutzung des  Extension Cabinets.

Spezifikationen:

  • 2 * 1/4” inputs, active and passive
  • FX Loop Side-Chain Effects Loop
  • 1 Channel
  • Tuning Mute (push-button switch), Aural Enhancer™ control, Subwave™ on/off (push-button switch), Subwave™control, Bass, Mid-range Level, Mid-range frequency, treble control, compressor control (with LED), Master Volume control (with power amp clip LED), DI Line/Direct/ Direct+Subwave™ (sliding switch), DI Mute/Live (sliding switch), DI Ground Lift (sliding switch), DI Pad control, Effects Blend control, Power On/Off (rocker switch) and LED
  • AC power input, ¼” internal speaker jack, Speakon® & ¼ external speaker jacks, ¼” Tuner Out jack, ¼” Footswitch jack, Effects Loop (1/4” Send/Return), DI Outputs (XLR & ¼”), Cabinet-mounted attenuator for Foster horn
  • Effects: Aural Enhancer™, Subwave™, Compressor
  • 47.7 kg, Höhe: 64.77 cm Breite: 57.15 cm Tiefe: 46.99 cm
  • Eine 12AX7 Preamp Tube
  • 2-function footswitch (Mute, Subwave™) with integrated Tuner
  • inklusive Zubehör: 1 15” Eminence® speaker, Foster® horn, SWR® preamp with Aural Enhancer™, Subwave™™ octave effect, Studioquality Direct Out with front panel controls, Compressor circuit, 3-band active EQ, Side-chain effects loop with Blend control, Tuner Out, Built-in rack space, Front slot port (designed to eliminate unwanted noise), 5/8” 7-ply plywood construction

Preis € 1.843,31
Mehr Informationen: www.swramps.com

Hot or Not
?
4420300010v4_hi Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Erste gemeinsame Tour 1978 – Black Sabbath fürchteten, Van Halen ließen sie alt aussehen
Gitarre / Feature

Toni Iommi und Geezer Butler erinnern sich zurück: Als Black Sabbath 1978 Van Halen als Support-Band ins Boot holten, geriet die gestandene Metal-Band ein wenig in den Schatten.

Erste gemeinsame Tour 1978 – Black Sabbath fürchteten, Van Halen ließen sie alt aussehen Artikelbild

Im Jahr 1978 musste die zu der Zeit bereits gestandene Metal-Band Black Sabbath befürchten, dass ihr Support-Act Van Halen ihnen wohl die Show stiehle. Tony Iommi richtete daher ein paar freundlich mahnende Worte an Eddie Van Halen.

Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo Test
Test

Der Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo ist der Bruder der mit EL34 Röhren bestückten Variante, hat seinen eigenen Charakter und überzeugt ebenfalls auf ganzer Linie.

Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo Test Artikelbild

Mit dem Blackstar St. James 50 6L6 Black Combo und der dazugehörigen Serie haben die Briten den modernen Gitarristen und seine hohen Ansprüche im Visier: leichte, röhrenbestückte Amps mit frequenzkorrigiertem Ausgang und Anbindung an den Rechner.

Bonedo YouTube
  • NANO Modules ONA, FONT, QUART, ALT and CAIXA 104 Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Izotope Ozone 10 Stabilizer vs Soothe 2 vs Gullfoss