Anzeige
ANZEIGE

Submersible veröffentlicht DrumCore 3

Submersible Music gibt bekannt, dass ab sofort das neue DrumCore 3 im Handel verfügbar ist. Auf der Musikmesse finden täglich am Stand von Best Service (Halle 5.1 A71) Vorführungen der neuen Features statt. DrumCore 3 besitzt ein neues “Sunburst Finish” Interface, bietet mehr als doppelt soviel Content und funktioniert jetzt als PlugIn. Mit DrumCore 3 stehen für Songwriter und Komponisten jede Menge  Grooves, die Instrumente und das individuelle Spiel von über einem Dutzend berühmter Drummer und Percussionisten zur Verfügung. Die DrumCore 3 Beat Library beinhaltet Audio/MIDI Loops und Grooves und ein Software Drum Instrument für Mac und PC. Die DrumCore Styles reichen von Rock, Blues, Country, Metal, Prog, Alternative-Rock, Pop, Jazz, Urban über Funk und Latin bis hin zu Reggae und einigen mehr.

DRUMCORE 3 FEATURES
Das neue “Sunburst Finish” Interface
DrumCore 3 besitzt ein neues User Interface mit einer Reihe neuer Funktionen, die u.a. die Suche nach Grooves innerhalb der DrumCore Bibliothek vereinfachen und beschleunigen. Das Arrangieren von authentischen Schlagzeugparts wird noch leichter durch die neuen Groove Sets, in denen zusammenpassende Grooves, Fills und Variationen zusammen angeboten werden. Außerdem gibt es ein Menge neue Intros und Schlüsse. Die neue Bibliothek ermöglicht darüberhinaus in Metadaten nach Drummer, Musikstil und “Feel” (shuffle, swing, 1/8, 1/16, etc.) zu suchen. Gefundene Grooves lassen sich komfortabel via Drag&Drop in das Recordingprogramm einfügen. DrumCore 3 unterstützt Acid, Cubase, Digital Performer, GarageBand, Live™, Logic, Pro Tools, Reaper, Sonar, Traction, uvm.

Umfangreich erweiterte “Basic Beats”, Urban und Jazz Styles
DrumCore bietet nun eine noch größere Auswahl an “Brot und Butter” Songwriting-Beats sowie eine umfangreiche Sammlung an Jazz Grooves von Seattle Jazz Drummer Gregg Keplinger (http://www.greggkeplinger.com). Das beliebte Submersible “Urban GT” Expansion Pac (bisher separat für Euro 49,-) ist nun inklusive mit klassischen Hip-Hop und modernen R&B MIDI Grooves plus 24 Subwoofer-quälenden Drum Kits.

Grooves und Variationen von Matt Cameron (Soundgarden), John Tempesta (Testament) und Stephen Perkins (Jane’s Addiction)
Nun beinhaltet DrumCore 3 auch die Drumkits und Grooves der Seattle Rock/Alternative Legende Matt Cameron (Soundgarden, Pearl Jam), das komplette TempestaPack II Expansion Pack (eigentlich Euro 79,-) von Metal Drummer John Tempesta (Rob Zombie, Testament, Helmet) und neue Grooves von Jane’s Addiction Drummer Stephen Perkins.

“LiveDrummer” Technologie
Die LiveDrummer DrumCore 3 MIDI Engine “spielt” nun noch realistischer Drum Rolls und Beckenwirbel. Das klassische „Machine Gun“ Playback gehört damit der Vergangenheit an: Einfach den LiveDrummer Regler aufziehen und schon kommt mehr Leben in den Groove!

RTAS/AU/VSTi kompatibel!
DrumCore v3 ist ab sofort ein PlugIn und fügt sich so wesentlich komfortabler in alle populären Recordingprogramme ein.

DrumCore Toolkit
Das DrumCore 3 Toolkit ist eine Stand Alone Applikation um Audio oder MIDI Loops zu organisieren oder Drum Kits aus Wav oder AIFF Dateien zusammen zu stellen. Es eignet sich darüber hinaus auch zum Live Einsatz in Verbindung mit einem externen Controller.

Drummer
DrumCore beinhaltet Material von den folgenden Drummern: Ben Smith (Heart), John Bishop (Ernie Watts), Terry Bozzio (Jeff Beck, Zappa). Matt Sorum (Velvet Revolver), Tony Braunagel (Bonnie Raitt), Ned Douglas (Dave Stewart,), Sly Dunbar (Bob Marley), Michael Shrieve (Santana), Alan White (John Lennon, Yes), Matt Cameron (Soundgarden, Pearl Jam), John Tempesta (Rob Zombie), Stephen Perkins (Jane’s Addiction), Lonnie Wilson (Brooks & Dunn, Rascal Flatts), Luis Conte (Clapton, Sergio Mendes) Zoro (Lenny Kravitz) und vielen mehr. Noch mehr Drummer sind als “DrummerPack” Erweiterungsbibliotheken erhältlich.

DrumCore 3 kostet Euro 199,-. Für alle Besitzer von DrumCore kostet das Upgrade Euro 50,-. Erhältlich unter www.submersiblemusic.com und im Musikfachhandel. Demomaterial und Video stehen auf der Unternehmenswebsite zur Verfügung.

Hot or Not
?
Kits-DC3-MC Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Oversampled veröffentlicht Pancz Multiband Transient Shaper
Recording / News

Eure Beats brauchen mehr Punch? Oversampled gibt euch dafür Pancz, ein Multiband Transient Shaper Plug-in mit einigen Extras. Darauf einen Punsch!

Oversampled veröffentlicht Pancz Multiband Transient Shaper Artikelbild

Findet ihr den Namen dieses Plug-ins auch bekloppt? Wie auch immer, Oversampled hat das Kind jedenfalls Pancz genannt – vermutlich in Anspielung auf den Punch, den ihr damit euren Spuren verpassen sollt. Der Hersteller bezeichnet das Plug-in als einen Multiband Transient Shaper, der aber gleichfalls als Clipping-Tool, Limiter und Wellenform-Analyzer taugt. Zusätzlich könnt ihr sogar noch die Klangfarbe bearbeiten. 

Zweite Generation: Audient veröffentlicht das ID44 (MKII) Audio-Interface
News

Audient betreibt weitere Produktpflege und aktualisiert sein Desktop-Audio-Interface ID44 auf Version MKII.

Zweite Generation: Audient veröffentlicht das ID44 (MKII) Audio-Interface Artikelbild

Mit der Einführung des neuen iD44 (MKII) setzt Audient einmal mehr neue Standards, denn das leistungsstärkste Desktop-Audiointerface iD44 wurde clever verbessert und beherbergt nun die neuesten Produktentwicklungen der englischen Audiospezialisten. Die Kombination dieser Verbesserungen mit vier Audient Console-Mikrofonvorverstärkern, erstklassigen Wandlern, ADAT-Erweiterbarkeit und symmetrischen Inserts bedeutet, dass das iD44 (MKII)die Audioleistung einer Audient-Konsole direkt auf jeden Desktop bringt“

Bonedo YouTube
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)
  • Tama | Starclassic Maple | 14" x 6,5" Snare | Sound Demo (no talking)
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)