Anzeige
ANZEIGE

Saffire PRO 24 DSP

Die kompakte Bauweise und hervorragende Audioqualität hat das neue Saffire PRO 24 DSP mit seinem gleichnamigen Bruder Saffire PRO 24 gemein, doch neben Kompressor und Equalizer für latenzfreies Aufnehmen sowie einen komfortablen Hall ist das zum Patent angemeldete VRM auch noch dabei: Mischen im Home- oder Projektstudio und die besten Studiomonitore und Hörumgebungen per Knopfdruck zur Verfügung haben, denn die Virtual Reference Monitoring Technologie erlaubt es, einen Mix in verschiedenen Umgebungen mit unterschiedlichen Lautsprechern und Hörpositionen nur mit Kopfhörern zu hören.

Dank VRM ist Saffire PRO 24 DSP momentan das einzige Interface, das über hundert verschiedene Monitorszenarios simulieren kann. VRM behebt eines der Hauptprobleme beim Mischen mit Kopfhörern, in dem es erlaubt, einen Mix aus verschiedenen Positionen abzuhören, als würde man über echte Studiomonitore arbeiten. Große Lautstärken, die bei der Arbeit mit Monitoren auftreten können, machen es oft unmöglich, einen Mix im Heimstudio zu erstellen, vor allem zu nachtschlafender Zeit.

Mit VRM kann man jederzeit und überall mischen. Mit einem Standard Monitorkopfhörer hat man die Wahl, ob man als Hörumgebung lieber in einem professionellen Studio, einem Wohnraum oder dem Schlafzimmer hören möchte. Man wählt einfach aus, an welcher Stelle man in dem jeweiligen Raum über welche Lautsprecher hört.

Das Saffire PRO 24 arbeitet mit 24-bit/96 kHz und bietet JetPLL™ Jitter Elimination Technologie.

Saffire PRO 24 DSPs bietet darüber hinaus die Echtzeiteffekte Equalizer, Kompressor und ‘Comfort’ Reverb aus der ‘Focusrite Plug-in Suite’ (zusätzlich auch als VST/AU-Plug-ins enthalten). Diese sind in die Saffire Mix Control Software integriert und können latenzfrei für Aufnahme und Monitoring eingesetzt werden.

Zusätzlich zu den beiden Focusrite Preamps gibt es zwei analoge Eingänge, sechs analoge Ausgänge und der ADAT-Eingang, über den Saffire PRO 24 DSP zum Beispiel mit Focusrites OctoPre erweitert werden kann.

Neben dem digitalen S/P-DIF Ein- und Ausgang stehen die virtuellen “Loopback“-Eingänge bereit, über die digitale Audiosignale zwischen verschiedenen Software-Anwendungen geroutet werden können. Perfekt, um beispielsweise Online-Audio aufzunehmen.
Mit den vorderseitigen 5-Segment LED Pegelmetern für jeden analogen Eingang hat man den perfekten Überblick über anliegende Pegel.

Saffire PRO 24 wird mit der übersichtlichen und einfach zu bedienenden Saffire Mix Control Software geliefert. Damit wird die Steuerung des 16 x 8 DSP Mixer/Routers mit Zero-Latenz zum Kinderspiel. Mit Saffire Mix Control können die Ausgänge flexibel zugeordnet werden und dank der Ein-Klick-Technologie sind Spuren-, Monitorweg- und Mixerzuweisungen im Handumdrehen erledigt.

Obwohl es eigentlich nur 14 physikalische Eingänge gibt, stehen doch mit den sogenannten „Loopback“-Kanälen (15&16) zwei weitere virtuelle Eingänge zur Verfügung. Die „Loopback”-Kanäle werden in der Router-Sektion der Software konfiguriert und erlauben es, Audio auf der digitalen Ebene zwischen verschiedenen Software-Anwendungen zu routen, um z.B. einen DJ Mix z.B. aus Traktor, Dialoge oder Musik aus einem Software DVD-Player, Audio aus einem eigenen Film, Online-Streams oder zwei oder mehr DAWs mischen und dann im Sequenzer aufzunehmen.

Das Software-Fenster unterteilt sich in vier verschiedene Bereiche: Eine Mixer-, eine Router-, eine Monitor und eine Device-Status-Sektion. Die Mixer-Sektion bietet 8 unabhängige Mixer. Jeder davon kann bis zu 16 Kanäle von den physikalischen Eingängen oder den DAW-Ausgängen empfangen. Jeder Mix kann an jeden physikalischen Ausgang geleitet werden. Neben gängigen Reglern für Solo, Mute und Pan gibt es auch eine PFL-Funktion, sodass entweder ein einzelner Kanal oder ein kompletter Mix kontrolliert werden kann. Bis zu 8 Mono-Mixe können erstellt werden, Stereo-Mixe verwenden bis zu zwei Kanäle.
Die Monitor-Sektion bietet Zugriff auf Lautstärke, Dim, Mute und unabhängige Steuerung des Mutes links/rechts. Für Anwender mit vielfachem Monitor-Setup ermöglichen die Monitor-Preset-Setups das schnelle Umschalten beispielsweise von einem 2.1 zu einem 5.1. Monitor-Setup.

VRM (Virtual Reference Monitoring) ist Focusrites eigener Lautsprecher- & Raum-Simulator, der speziell für das Hören über Kopfhörer entwickelt wurde. VRM benutzt Standardkopfhörer und eine spezielle Methode, die mit Hilfe eines DSP-Systems den Direktklang reproduziert und im Zusammenspiel mit einem Computer basierten Aufnahmesystem, spezifische Monitorsituationen simuliert.

Die VRM-Raummodelle basieren auf mathematischen Modellen, die eine größere Flexibilität in der Kombination von verschiedenen Lautsprechern und Hörpositionen bieten. Die Lautsprechersimulationen wurden mit Hilfe von gemessenen Impulsantworten der originalen Lautsprecher entwickelt.

Das Xcite+ Bundle umfasst Ableton Live Lite, Novations Software-Synthesizer Bass Station und 1 Gigabyte an „Royalty-free“-Samples von Loopmasters und „Mike the Drummer“.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 429,- Euro.
 

Mehr Infos unter www.focusrite.de

Hot or Not
?
PRO24DSP-GUI2_LoRes Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Sennheiser präsentiert IE 100 PRO und IE 100 PRO Wireless In-Ear Hörer
Recording / News

Mit dem IE 100 PRO Wireless stellt Sennheiser eine Drahtlosvariante seines In-Ear-Hörers IE 100 Pro vor. Er verfügt über einen Bluetooth®-Connector, der bei Bedarf mit dem normalen Kabel getauscht werden kann.

Sennheiser präsentiert IE 100 PRO und IE 100 PRO Wireless In-Ear Hörer Artikelbild

Sennheiser stellt mit dem IE 100 PRO eine neue In-Ear-Lösung vor, die es sowohl drahtgebunden (IE 100 PRO) als auch drahtlos (IE 100 PRO Wireless) erhältlich ist. Die Drahtlosvariante verfügt über einen Bluetooth®-Connector, der bei Bedarf mit dem normalen Kabel getauscht werden kann.

DI-Boxen mit Bluetooth 5.0 und USB-C: UNiKA PRO-BT5 und PRO-USB
Recording / News

Mit den DI-Boxen PRO-BT5 und PRO-USB präsentiert die Firma UNiKA zwei clevere Helferlein zur Integration digitaler Signalquellen in professionelle Audio-Umgebungen.

DI-Boxen mit Bluetooth 5.0 und USB-C: UNiKA PRO-BT5 und PRO-USB Artikelbild

Im Zeitalter von Computer, Tablets und Smartphones taucht immer wieder mal das Problem auf, wie man digitale Signalquellen in professioneller Audio-Umgebung einbinden kann. Hierzu bieten sich sowohl Bluetooth als auch USB-Verbindungen an. UNiKA präsentiert mit PRO-BT5 und PRO-USB zwei studio- und roadtaugliche Lösungen.

IK Multimedia iRig Stream Pro Test
Test

Beim IK Multimedia iRig Stream Pro haben wir es mit einem Audio-Interface zu tun, das gezielt für das Mobile Recording und Streaming per Smartphone, Tablet und Laptop konzipiert wurde.

IK Multimedia iRig Stream Pro Test Artikelbild

Beim IK Multimedia iRig Stream Pro haben wir es mit einem Audio-Interface zu tun, das gezielt für das Mobile Recording und Streaming per Smartphone, Tablet und Laptop konzipiert wurde.

Bonedo YouTube
  • Gibson G-Bird | Generation Collection - Sound Demo (no talking)
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • Apogee Boom Review