Anzeige
ANZEIGE

Roland stellt neues E-Drum-Flaggschiff TD-20KX vor

Ende August hatten Roland zum Präsentations-Event geladen. Grund war die Vorstellung des neuen E-Drumkits TD-20KX, was durch Ablösung des bisherigen TD-20 die neue Oberklasse darstellt.

Die vielen neuen Features wurden von zwei Trommlern im Peppermint Park in Hannover auf dem ehemaligen Expo-Gelände vorgeführt. Nach dem Lüften des weissen Tuches waren einige Neuerungen sind augenscheinlich: Mit dem MDS-25 bietet Roland erstmals ein schweres, verchromtes Drumrack an, die jetzt chromfarbenen “Kessel” der Pads lassen sich äusserst einfach mit verschiedenen Folien dem eigenen Geschmack anpassen. Die Spielflächen der Beckenpads sind jetzt nicht mehr schwarz, sondern silber. Damit sollte klar sein: Das TD-20 drängt verstärkt auf die Bühnen.

Auch das Drummodul TD-20X weist einige Veränderungen auf. So ist zum Beispiel das TDW-20-Board bereits integriert, es gibt neue Ambience- und Kompressor-Einstellmögloichkeiten, simuliertes  Übersprechen und Einiges mehr.

Roland nennt Kitpreise ab € 2625,- und € 875,- (UVP) für das Rack.

Als Liefertermin nennen Roland diesen September, die Kits stehen also schon bald in den Läden. Ein TD-20KS steht schon woanders – bei uns! Schaut also in den nächsten Tagen mal wieder vorbei, dann könnt ihr unseren wie immer ausführlichen Testbericht zu dem neuen Stern am E-Drum-Himmel lesen!

Hot or Not
?
Roland_TD20KX_Pr__003 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Meinl stellt neues Drum-Zubehör für 2022 vor
Drums / News

Der deutsche Beckenhersteller Meinl stellt neues Zubehör für das Jahr 2022 vor. Neben einem Hi-Hat Tambourine, einer 22“ Beckentasche und verschiedenen Practice Pads wurde das Programm um weitere nützliche Tools ergänzt.

Meinl stellt neues Drum-Zubehör für 2022 vor Artikelbild

Meinl präsentiert für das Jahr 2022 eine Reihe an neuem Drum-Zubehör. Neben verschiedenen Practice Pads, einem Hi-Hat Tambourine und einer Beckentasche gibt es nützliche Helfer wie zum Beispiel die Cymbal Bacons und einen neuen Stimmschlüssel. Die Marshmallow Practice Pads sind mit 6 und 12 Zoll Durchmesser erhältlich und mit einer extra dicken Schaumstoffoberfläche ausgerüstet. Ein 8mm-Gewinde an der Unterseite erlaubt die Montage auf einem Beckenständer oder aber auf dem neuen schwarzen Practice Pad Stand, der leicht und dennoch stabil ist. Das 22“ Carbon Ripstop Cymbal Bag ist eine robuste Beckentasche, die über ein separates Hi-Hat-Fach sowie gepolsterte Schultergurte für den unkomplizierten Transport verfügt. Unter dem Namen Cymbal Bacon hat Meinl seit einiger Zeit eine Sizzlekette für Ridebecken im Programm, die es ab sofort auch in einer „Heavy“-Ausführung mit dickeren Kettengliedern gibt. Ebenfalls neu im Programm ist das Super Flex Hi-Hat Tambourine, das durch seine flexible Machart perfekt auf dem Becken aufliegt und – im Gegensatz zu herkömmlichen Hi-Hat Jingles – mit einem Handgriff installiert oder wieder entfernt werden kann. Nicht nur für Fans der gleichnamigen Beckenserie hat Meinl den neuen Byzance Drum Key, einen Stimmschlüssel im Vintage Design, entwickelt. Last but not least wurde die PMC-1 Multi Clamp vorgestellt, eine Multiklammer, die sich an beliebigen Stativen mit einem Durchmesser von 13 bis 34 mm anbringen lässt. Weitere Infos unter Meinl Cymbals.

Pearl Drums stellt die Duoluxe Chrome / Brass Snares vor, auch Matt Halpern bekommt ein neues Signature-Modell
Drums / News

Mit den zwei neuen Duoluxe Snares, die Pearl dieses Jahr zum 75. Firmengeburtstag veröffentlicht, vollzieht der japanische Hersteller eine Rückschau auf ein anderes legendäres Snaremodell aus den 1970er Jahren mit Messingkessel, die Jupiter Chrome over Brass Snares.

Pearl Drums stellt die Duoluxe Chrome / Brass Snares vor, auch Matt Halpern bekommt ein neues Signature-Modell Artikelbild

Mit den zwei neuen Duoluxe Snares, die Pearl dieses Jahr zum 75. Firmengeburtstag veröffentlicht, vollzieht der japanische Hersteller eine Rückschau auf ein anderes legendäres Snaremodell  aus den 1970er Jahren mit Messingkessel, die Jupiter Chrome over Brass Snares. Diese gab es sowohl mit Parallelabhebung als auch mit einfachem Strainer. Letzteres Modell in der 14“ x 5“ Variante hat u.a. Stewart Copeland auf den ersten The Police Aufnahmen gespielt.

Rogers stellt neues Two-Tone Powertone Drumkit vor
News

Der US-Hersteller Rogers Drums, der &ndash; sehr zur Freude aller Vintage-Enthusiasten &ndash; seit einigen Jahren wieder aktiv ist, stellt sein neues Powertone Drumkit im Two-Tone Gold/Silver Lacquer-Finish vor. Die Two-Tone Sparkle-Finishes kennt man von Rogers, Ludwig und Slingerland vor allem aus dem Marching- und Highschool-Bereich, wo es darum ging, dass die Drums die Trikotfarben der &hellip; <a href="https://www.bonedo.de/artikel/roland-stellt-neues-e-drum-flaggschiff-td-20kx-vor/">Continued</a>

Rogers stellt neues Two-Tone Powertone Drumkit vor Artikelbild

Der US-Hersteller Rogers Drums, der – sehr zur Freude aller Vintage-Enthusiasten – seit einigen Jahren wieder aktiv ist, stellt sein neues Powertone Drumkit im Two-Tone Gold/Silver Lacquer-Finish vor.

Yamaha stellt die neuen Oberklasse E-Drum-Serien DTX8 und DTX10 vor
Drums / News

Yamaha erweitert seine E-Drum-Palette um die Oberklasse-Serien DTX8 und DTX10. Die Kits sind wahlweise mit Yamaha's TCS-Pads oder Mesh Heads erhältlich.

Yamaha stellt die neuen Oberklasse E-Drum-Serien DTX8 und DTX10 vor Artikelbild

Nachdem Yamaha letztes Jahr mit der Vorstellung der DTX6-E-Drum-Reihe für eine Überraschung sorgte, wird die Palette nun mit den Serien DTX8 und DTX10 nach oben hin erweitert. In jeder Serie gibt es zwei Modellvarianten, von denen eine mit TCS (Textured Cellular Silicone) Pads und die zweite mit Mesh Heads ausgestattet ist. Die DTX-8 Kits basieren auf dem bereits für das DTX6 verwendeten DTX-PRO Modul, dessen zentrales Feature die "Kit Modifier"-Funktion ist, welche es ermöglicht, wichtige Klangparameter spontan und intuitiv zu verändern. Sowohl die Snare als auch die drei Toms verfügen über Birkenholzkessel und sind mit 10 (Toms) bzw. 12 Zoll (Snare) Durchmesser größer als die TCS-Pads des DTX-6. Als Bassdrum kommt das KP90 Kick Pad zum Einsatz. Sowohl die 13" Crash Pads als auch das 15" Ride bieten drei Triggerzonen, bei der 13" Hi-Hat sind es zwei. Die Hardware besteht aus einem Rack mit Beckenhaltern, einem Snareständer und einer Hi-Hat-Maschine. Das Spitzenmodell DTX-10 beinhaltet größere Tom-, Bassdrum- und Cymbal Pads, ein erweitertes Racksystem und das neu entwickelte DTX-PROX Soundmodul. Vom PRO-Modell unterscheidet es sich durch eine Bluetooth-Funktion, acht Einzelausgänge und eine erweiterte Bedienoberfläche. Hierzu gehören beispielsweise Kanalfader sowie einer Mixer-Funktion für die Ein- und Ausgänge. Witerhin finden sich im DTX10 mehr Sounds, mehr Kits und eine deutlich größere Speicherkapazität für importierte Samples. Mehr Infos gibt's bei yamaha.com

Bonedo YouTube
  • Catalinbread Soft Focus - Sound Demo (no talking)
  • Endorphin.es Ghost & Qu-Bit Aurora Sound Demo (no talking)
  • Millenium | Metronome Bass Drum Pad | Setup & Sound Demo (no talking)