Anzeige

Pascal FEOS und Akai Professional

Pascal FEOS gehört weltweit zu den angesagtesten DJs, Remixern und Produzenten. Losgelöst von musikalischen Grenzen erfindet sich der charismatische Künstler immer wieder neu. Zu seinen Lieblingstools in der Musikproduktion gehört zweifelsohne der Akai Professional APC40 Controller für Ableton Live, den er nicht nur intensiv im Studio, sondern auch auf Reisen an den Turntables der angesagtesten Clubs von Tokio bis Ibiza benutzt.

Diese Freundschaft soll nun angemessen gefeiert werden – und zwar mit einem Remix Contest der besonderen Art: Amateur-Mixer bekommen die Gelegenheit, den Titeltrack des kürzlich erschienenen Pascal FEOS Albums “TerraBong” zu remixen. Auf der deutschen Akai Professional Homepage können die Einzelspuren des Songs “TerraBong” ab sofort gedownloaded werden. Die Einsendungen werden von Pascal FEOS persönlich bewertet! Dem Gewinner des Contests winkt die Veröffentlichung des Remixes auf dem FEOS-Erfolgslabel “Level Non Zero”, welches der Pionier der elektronischen Musik durch sagenhaft kreativen Output und mit fast zwanzigjähriger DJ-Erfahrung zu einem der international führenden Labels gemacht hat. Ruhm und Ehre warten also auf denjenigen, der sich mit innovativen Beats und außergewöhnlichem Mixing von seinen Konkurrenten abhebt. Denn wer kann schon von sich behaupten einen Song bei einem großen Label unter Vertrag zu haben? Auch für die unterlegenen Teilnehmer hält Akai Professional attraktive Preise bereit: der Zweitplatzierte gewinnt ein Akai Professional MPK61 und der Drittplatzierte ein APC Bag. Die Platzierungen 4 bis 10 können sich wahlweise ein LPD8 oder LPK25 aussuchen.

Allen kreativen Remixern, die an dem Contest teilnehmen, gibt Pascal FEOS noch folgendes mit auf den Weg: „Meine berufliche Philosophie lautete schon immer, mit der Musik nicht seine Eitelkeit zu stillen und sich selbst darzustellen, sondern vielmehr seine komplette Aufmerksamkeit dem Publikum und dessen Stimmung zu widmen. So wünsche ich es mir auch bei den hoffentlich vielen Remixen, die bei unserem Contest eingereicht werden. Ich wünsche mir Tracks, die sich auch in meinem Plattenkoffer finden lassen würden und die auch im Club die Leute mitreißen“.

Bei der Erstellung des Remixes sind weder Grenzen noch stilistische Vorgaben gegeben. Einsendeschluß ist der 7. Juni 2010. Sämtliche Infos sowie die ausführlichen Teilnahmebedingungen sind unter www.akaipro.de/contest nachzulesen.

Weitere Informationen unter www.akaipro.de

Pascal FEOS gehört weltweit zu den angesagtesten DJs, Remixern und Produzenten. Losgelöst von musikalischen Grenzen erfindet sich der charismatische Künstler immer wieder neu. Zu seinen Lieblingstools in der Musikproduktion gehört zweifelsohne der Akai Professional APC40 Controller für Ableton Live, den er nicht nur intensiv im Studio, sondern auch auf Reisen an den Turntables der angesagtesten Clubs von Tokio bis Ibiza benutzt.

Diese Freundschaft soll nun angemessen gefeiert werden – und zwar mit einem Remix Contest der besonderen Art: Amateur-Mixer bekommen die Gelegenheit, den Titeltrack des kürzlich erschienenen Pascal FEOS Albums “TerraBong” zu remixen. Auf der deutschen Akai Professional Homepage können die Einzelspuren des Songs “TerraBong” ab sofort gedownloaded werden. Die Einsendungen werden von Pascal FEOS persönlich bewertet! Dem Gewinner des Contests winkt die Veröffentlichung des Remixes auf dem FEOS-Erfolgslabel “Level Non Zero”, welches der Pionier der elektronischen Musik durch sagenhaft kreativen Output und mit fast zwanzigjähriger DJ-Erfahrung zu einem der international führenden Labels gemacht hat. Ruhm und Ehre warten also auf denjenigen, der sich mit innovativen Beats und außergewöhnlichem Mixing von seinen Konkurrenten abhebt. Denn wer kann schon von sich behaupten einen Song bei einem großen Label unter Vertrag zu haben? Auch für die unterlegenen Teilnehmer hält Akai Professional attraktive Preise bereit: der Zweitplatzierte gewinnt ein Akai Professional MPK61 und der Drittplatzierte ein APC Bag. Die Platzierungen 4 bis 10 können sich wahlweise ein LPD8 oder LPK25 aussuchen.

Allen kreativen Remixern, die an dem Contest teilnehmen, gibt Pascal FEOS noch folgendes mit auf den Weg: „Meine berufliche Philosophie lautete schon immer, mit der Musik nicht seine Eitelkeit zu stillen und sich selbst darzustellen, sondern vielmehr seine komplette Aufmerksamkeit dem Publikum und dessen Stimmung zu widmen. So wünsche ich es mir auch bei den hoffentlich vielen Remixen, die bei unserem Contest eingereicht werden. Ich wünsche mir Tracks, die sich auch in meinem Plattenkoffer finden lassen würden und die auch im Club die Leute mitreißen“.

Bei der Erstellung des Remixes sind weder Grenzen noch stilistische Vorgaben gegeben. Einsendeschluß ist der 7. Juni 2010. Sämtliche Infos sowie die ausführlichen Teilnahmebedingungen sind unter www.akaipro.de/contest nachzulesen.

Weitere Informationen unter www.akaipro.de

Hot or Not
?
feos Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht

Akai Professional Force 6 - Arbeitet Akai Pro an einer Keyboard-Workstation

Keyboard / News

Eine Entdeckung innerhalb der MPC Software 2.9 zeigt, dass Akai Pro möglicherweise an einer Force 6 arbeitet, einer Tastatur-Workstation, die mit derselben MPC-Firmware betrieben wird.

Akai Professional Force 6 - Arbeitet Akai Pro an einer Keyboard-Workstation Artikelbild

Eine Entdeckung innerhalb der MPC Software 2.9 zeigt, dass Akai Professional möglicherweise an einer Force 6 arbeitet, einer Tastatur-Workstation, die mit derselben MPC-Firmware betrieben wird.

Akai Professional MPK Mini Play MK3 Test

Keyboard / Test

Das Akai Professional MPK Mini Play MK3 ist da! Für wen sich der USB/MIDI Keyboard Controller mit integriertem Soundmodul eignet, zeigt der Test.

Akai Professional MPK Mini Play MK3 Test Artikelbild

Als MIDI Controller mit integrierten Soundmodul möchte sich die Neuauflage des MPK Mini Play ihren Platz im Marktangebot sichern. Die MPK Mini Serie geniest bereits einen guten Ruf als mobiler Keyboard Controller mit reichlich Bedienelementen auf engem Raum. Mit dem Zusatz „Play“ hat Akai Professional eine erweiterte Variante im Sortiment, die mit integriertem Soundmodul aufwartet. Mit erhältlich in der neuen Version ist die Software MPC Beats sowie ein großzügiges Softwarepaket. Ist die Neuauflage gelungen?

Bonedo YouTube
  • Korg Drumlogue Sound Demo (no talking)
  • Franz Bassguitars Wega 5 Fanned Fret - Sound Demo (no talking)
  • Bass Strings for Drop Tunings - Sound Demo (no talking)