Anzeige
ANZEIGE

NEUE SERIE VON MAPEX: MERIDIAN

Wie auch auf der NAMM präsentierten Mapex hier in Frankfurt ihre neue Drum-Serie Meridian, die ein revolutionäres Styling mit der klassischen Mapex Performance kombinbiert. Die verbaute Hardware ist ein neues Design, dass nicht nur cool aussieht, sondern laut Hersteller auch für bessere Resonanzen sorgen soll. Das Set wird wahlweise mit Birken- oder Ahorn-Kesseln und in fünf- oder sechsteiliger Konfiguration erhältich sein.

Die Mapex Pro-M-Maple-Serie und die M-Birch-Serie werden von der neuen Meridian-Serie ersetzt, denn diese ist in Ahorn oder Birke erhältlich. Passend zur Meridian Serie haben Mapex auf der Frankfurter Messe die Hardware-Serie  gezeigt. Das neue freischwingende Tomhaltesystem hat ein deutlich gerineres Gewicht und lässt sich laut Mapex präziser positionieren. Schlagzeuger haben nun die Auswahl zwischen unterschiedlichen Shellset-Kombinationen in sieben Lackfinishes und drei Sparkle-Folien. Zu diesen Kits sind Erweiterungen, wie das “going large”-Doublebass-Kit, Toms unterschiedlicher Größen und sogar eine Gong-Tom erhältlich.

Das Pedal lässt sich in vielerlei Hinsicht auf die individuellen Anforderungen anpassen. So kann man die Hebelwirkung des Pedals verstellen, die komplette Beatereinheit versetzen und schnell zwischen “Longboard” und “Shortboard” umstellen. Dadurch wird es möglich, das System zwischen Genauigkeit/Schnelligkeit und Power einzurichten. Selbst die Pedaloberfläche lässt sich zwischen maximalem Grip und der Möglichkeit zum Sliden einstellen. Skateboarder kennen sicher die hochwertigen “Ninja”-Kugellager: Sie sind auch im Demon Drive verbaut! Weitere Features sind eine nach Angabe von Pearl äusserst verlustfreie Doppelpedalwelle und eine Arretierung der Feder, die unbeabsichtigtes Lockern der Beater-Feder verhindert.
Zum Lieferumfang der Pedale gehört eine entsprechende Tasche.
Als P-3000D ist das dämonische Pedal als Einzel-, als P-3002D als Rechtsfüßer-Doppelpedal erhältlich. Preise aund Lieferdaten werden zu späterem Zeitpunkt angekündigt.

Hot or Not
?
MP5295PE_HI Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Mapex Black Panther Artist DL „Warbird“ und „The Machine“ Signature Snaredrums Test
Drums / Test

In der Black Panther Design Lab Artist Reihe bietet Mapex Signature Snaredrums seiner wichtigsten Endorser an. Wir haben uns die überarbeitete 12x5,5 „Warbird“ von Chris Adler und die nagelneue 14x5,5 „The Machine“ von Craig Blundell genauer angesehen.

Mapex Black Panther Artist DL „Warbird“ und „The Machine“ Signature Snaredrums Test Artikelbild

Dass die Firma Mapex stolz auf ihre neuen Snaredrums zu sein scheint, lässt sich schon an der Länge ihrer Bezeichnungen ablesen: Mapex Black Panther Design Lab Artist 12x5,5 „Warbird“ und Mapex Black Panther Design Lab Artist 14x5,5 „The Machine“ heißen unsere heutigen Testkandidaten. Wer sich das alles sparen möchte, könnte auch einfach von den neuen Chris Adler- und Craig Blundell Signature Snares sprechen. Davon abgesehen, folgen die Bezeichnungen durchaus einer gewissen Logik. Unter dem Label Black Panther bietet der taiwanesische Hersteller schon seit vielen Jahren Snaredrums der gehobenen Klasse an, vor kurzer Zeit hat man sich jedoch entschlossen, die Konstruktionen weiter zu verfeinern. Im Design Lab kommen die Snaredrums in den Genuss diverser Modifikationen, welche bestimmten Soundphilosophien folgen. Noch ausgecheckter wird es dann bei den Modellen der Artist-Reihe, zu denen auch unsere beiden Testobjekte zählen.   

Mapex Mars Bebop Shell Set Test
Drums / Test

Mit dem Mars Bebop Set wirft der taiwanesische Hersteller ein sehr attraktiv ausgepreistes Kompaktset in den Ring. Wir haben es ausgecheckt.

Mapex Mars Bebop Shell Set Test Artikelbild

Das Gretsch Catalina Club und das Ludwig Breakbeats sind wohl die bekanntesten Kompaktset-Vertreter, aber so gut wie jeder Hersteller von akustischen Schlagzeugen hat inzwischen eine bezahlbare Variante eines Mini-Schlagzeugs im Portfolio. Man denke beispielsweise an die drei Sonor AQX Sets oder das Pearl Midtown. 

NAMM 2021: Sonor stellt AQX-Serie vor und erweitert die Vintage- und SQ1-Serie
Drums / News

NAMM 2021: Sonor präsentiert die neue AQX-Serie mit Kesseln aus 100% Poplar in fünf verschiedenen Konfigurationen, darunter drei Kompakt-Kits. In der Mittelklasse-Serie SQ1 und der exklusiven Vintage-Serie gibt es Zuwachs in Form neuer Snares und Finishes, zudem sind in der Vintage-Serie zwei neue Tomgrößen erhältlich.

NAMM 2021: Sonor stellt AQX-Serie vor und erweitert die Vintage- und SQ1-Serie Artikelbild

Sonor's brandneue AQX-Serie ist in fünf Konfigurationen vom Stage Kit bis hin zum Micro Kit mit 14" Bassdrum erhältlich. Jeweils zwei neue Finishes und zwei neue Snaredrum-Größen gibt es in der Vintage- und SQ-Serie, zusätzlich kommen in der Vintage-Serie zwei neue Tomgrößen hinzu. Und last but not least wird das Hardware-Programm um die 1000 Series Hardware erweitert.

Bonedo YouTube
  • Tama | Starclassic Maple | Standard Set | Sound Demo (no talking)
  • Tama Starclassic Maple Snare / Preview
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)