Anzeige

Midas XL8 erobert den Broadway

Der Klassiker „A Tale of Two Cities“ von Charles Dickens feiert jetzt als Musical am New Yorker Broadway ein Comeback. Die New Yorker Theater Sound Spezialisten von Sound Associates spezifizierten dafür ein Midas XL8-System – eine echte Broadway-Premiere.

v.l.n.r.: Wallace Flores, Dominic Sack, Carl Casella und Ty Lackey
v.l.n.r.: Wallace Flores, Dominic Sack, Carl Casella und Ty Lackey

„It was the best  of times, it was the worst of times…“ – so beginnt Charles Dickens’ Klassiker „A Tale of Two Cities“ (Eine Geschichte über zwei Städte). Der Roman über die Revolutionszeiten des ausgehenden 19. Jahrhunderts in Paris und London wurde jetzt von Jill Santoriello als Musical für die Theaterbühne umgearbeitet. Um die Aufführung auch akustisch zu einem Genuss zu machen, vertraut der New Yorker Theater Sound Spezialist Sound Associates auf eine Midas XL8 Konsole.

Nach Vorstellungen in Florida Ende 2007 sowie einigen sensationell erfolgreichen Test-Aufführungen am Broadway im August 2008 zog das Musical kürzlich in seine vorläufige Heimat – in das legendäre Hirschfield Theatre. Die Premiere fand am 18. September statt, mit Warren Carlyle als Regisseur, den Designern Carl Casella und Dominic Sack von Sound Associates, Walles Flores als stellvertretendem Sound Designer und Ty Lackey am Mischpult.

Die Zusammenarbeit von Sound Associates mit dem Midas Flaggschiff hat die Messlatte für digitales Sound Design um einiges höher gelegt. Sound Associates waren immerhin die ersten, die die XL8 für eine Theater-Tournee einsetzten („Sister Act“); zusätzlich kam die Konsole bei den Sommerkonzerten der New Yorker Philharmonie und der Metropolitan Opera im Central Park zum Einsatz. Doch kein Wunder, denn Wallace Flores von Sound Associates war bei der Entwicklung der XL8 eng involviert. So hat der renommierte Sound-Profi von Beginn an mit dem Midas-Digitaldesign-Team zusammengearbeitet, um später die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Konsole bei High-End-Konzerten zu testen.

Wallace Flores über das Broadway-Debüt des Systems: „Die XL8 bietet eine ganze Palette an Show Sound Features, mit denen sich Ablauf und Hardware Logistik rationalisieren lassen – und zwar bei exzellenter Audio-Qualität und Signal-Flexibilität. Die POP- und VCA-Groups zum Beispiel sind extrem hilfreich – kein anderes digitales System auf dem Markt schafft es, den kompletten Kanal zu liefern. „A Tale of two Cities“ hat ein 17-köpfiges Orchester und 35 kabellose Mikrophone. Angefangen bei der Kompression der Eingangskanäle verfügen wir über vier verschiedene Algorithmen, mit denen wir einzelne Stimmen oder Instrumente zu jeder beliebigen Zeit während der Show hervorheben können. Einmal zugewiesen, sind sowohl die Gruppen als auch individuelle Eingänge über eine farbige Taste direkt zugänglich, anstatt wie üblich unter Layern oder Seiten vergraben zu sein. Das können Kanaleinstellungen und Gruppen sein, und/oder sie können direkt auf der Matrix liegen. Mit den VCAs können wir die Pegel jeder Stimme und jedes Instruments in jeder Gruppe kontrollieren und halten: alles ganz einfach per Tastendruck. Zusätzlich zu dieser Flexibilität kann jeder Systemtechniker oder Designer mit Hilfe einer isolierten Bediensektion jeden anderen Kanal erreichen, um die Dynamik, die Gates oder jeden anderen Parameter des Audiosignals auszubalancieren oder zu verändern – und das, ohne dabei dem Mischtechniker in die Quere zu kommen. Es läuft alles nahtlos und vor allem schnell.“

„Mit den internen Effekten können wir nahtlos Hall, Delay, Multiband-Kompression, etc. von Szene zu Szene modifizieren“, so Flores weiter. „Die gesamte Show hat ungefähr 85 Szenen, und diese Reduzierung der Szenen ist ein weiterer Vorteil der POP und VCA Gruppen, die uns in dieser Konstellation eine Szene in der Szene herstellen lassen. Wir haben die Freiheit, schnell und genau jegliches Signal im Netzwerk zu variieren oder wie bei einer Kreuzschiene ein- oder mehrfach zu verbinden und sicherzustellen, dass alles dort landet, wo es hingehört. Die Show ist Song für Song programmiert, oft mit diversen Cues pro Szene, egal ob für ein kabelloses Mikrofon, einen Orchesterwechsel oder Soundeffekte.“

Trotz der vielen technischen Möglichkeiten – die Gretchenfrage beantworten immer die Zuschauer. Das sieht auch Wallace Flores so: „Am wichtigsten ist, dass das Publikum den Sound liebt, doch dafür sorgt die bewährte Midas Sound Qualität. Wir brauchen nur sehr wenig EQs, die warmen Mic-Preamps und die Kompression alleine klingen schon zauberhaft.“

Hot or Not
?
v.l.n.r.: Wallace Flores, Dominic Sack, Carl Casella und Ty Lackey

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Black Lion Audio stellt den PG-XLM und den PG-X Power Conditioner vor
Recording / News

Mit den beiden Power Conditioner PG-XLM und PG-X stellt Black Lion Audio zwei neue Spannungsstabilisatoren für Studio und Live vor, die beide im 19" Rackformat und platzsparender 1 HE Bauweise daher kommen und mit der PG-90-Filtertechnologie ausgestattet sind.

Black Lion Audio stellt den PG-XLM und den PG-X Power Conditioner vor Artikelbild

Ein zuverlässiger Power Conditioner bzw. Spannungsstabilisator ist im Studio und auf der Bühne unverzichtbar, wenn es um gleichmäßige Spannungsversorgung, Überspannungsschutz und Filterung hochfrequenter Anteile im Stromnetz geht.Mit den beiden Modellen PG-XLM und PG-X gibt Black Lion Audio dem Anwender zwei neue Power Conditioner in 19" 1 HE-Bauweise an die Hand, die eben diese Voraussetzungen erfüllen und mehr als nur eine Steckdosenleiste sind.

THE GRAND JAM – Musiker können sich für den weltweit größten Jam anmelden!
Recording / News

Hunderte Musiker kommen bei einem gigantischen Stadionkonzert vor 25.000 Zuschauern zusammen und rocken gemeinsam die Massen. Ab sofort kann jeder Musiker, egal ob Anfänger oder Profimusiker, der Teil der großen Band sein möchte, sich bei THE GRAND JAM anmelden.

THE GRAND JAM – Musiker können sich für den weltweit größten Jam anmelden! Artikelbild

THE GRAND JAM – der weltweit größte Jam – steigt am 25. Juni 2022 in Frankfurt im Deutsche Bank Park. Auf die Teilnehmer wartet eine spektakuläre Show und ein unvergessliches Erlebnis für jeden teilnehmenden Musiker. Bei THE GRAND JAM ist Thomann mit tatkräftiger Unterstützung als Partner an Bord.

NAMM 2022: Dangerous Music stellt den 2-BUS-XT Analog Summing Mixer vor
News

NAMM 2022: Dangerous Music zeigt den 2-BUS-XT Analog Summing Mixer, basierend auf dem 2-BUS-LT, aber komplett neu entwickelt.

NAMM 2022: Dangerous Music stellt den 2-BUS-XT Analog Summing Mixer vor Artikelbild

NAMM 2022: Der völlig neu entwickelte 2-BUS-XT soll umwerfende Kicks, fokusierte Vocals, eine aufgeräumte Klangbühne und eine hochauflösende Tiefenstaffelung liefern. Damit klingen laut Hersteller Tracks organischer und lassen sich mühelos zusammenfügen. Dangerous Music verspricht, weniger Plug-ins zu benötigen und besser und schneller zu mischen.

Bonedo YouTube
  • NANO Modules ONA, FONT, QUART, ALT and CAIXA 104 Sound Demo (no talking)
  • Logitech For Creators Blue Sona Review
  • Izotope Ozone 10 Stabilizer vs Soothe 2 vs Gullfoss