Anzeige
ANZEIGE

Lee Ritenour

Für viele Kenner bildet der Auftritt der Lee Ritenour Band (18. Juli) das Highlight des diesjährigen Jazz an der Donau-Festivals. Kein Wunder, denn der Kalifornier gehört seit über 30 Jahren zu den erfolgreichsten Studiogitarristen der Welt: Über 3.000 Alben – darunter CDs von Pink Floyd, Diana Ross, Herbie Hancock und B.B. King – hat der sympathische Virtuose mit seiner unvergleichlich geschmeidigen Spielweise veredelt.

Wie sehr Ritenour auch auf der Bühne zu begeistern vermag, bewies er während der diesjährigen Frankfurter Musikmesse. Vom 1. bis 4. April gab er auf der „Yamaha Live Stage“ exklusive Mini-Konzerte – mit maximaler Spielfreude.

Gemeinsam mit hochkarätigen Begleitern wie Drummer Wolfgang Haffner (mit Till Brönner ebenfalls ein JAD-Gast in 2009) und Bassist Claus Fischer präsentierte Ritenour einen Querschnitt seiner über 40 Alben umfassenden Solo-Karriere: Musik im Grenzfeld von Jazz, Fusion und Latin – interpretiert auf allerhöchstem Niveau.Das wird beim Jazz an der Donau nicht anders sein. Zumal die Besetzung seiner Begleitband keine Wünsche offen lässt:

  • Gitarre: Lee Ritenour
  • Piano/Keyboards: Patrice Rushen (u.a. Stevie Wonder, Prince, Santana, Michael Jackson, Herbie Hancock, Joshua Redman)
  • Bass: Melvin Davis (u.a. Buddy Miles, Patti Austin, Gerald Albright & Kirk Whalum, Bryan Ferry, Chaka Khan)
  • Drums: Will Kennedy (u.a. Yellowjackets, Andy Narrel, Will Downing, Phil Turcio)

Weitere Informationen über Jazz an der Donau unter: www.jazzanderdonau.de

 

PM_JAD_0509_Ritenour
Hot or Not
?
PM_JAD_0509_Ritenour Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Blast from the past: David Lee Roth stellt 1986 seine neue Band vor!
Bass / Feature

Was waren das noch für Zeiten: 1986 stellte der Ex-Van-Halen-Frontmann David Lee Roth in einem spektakulären Video-Interview seine neue Band vor: Steve Vai (git), Billy Sheehan (b) und Gregg Bissonette (dr).

Blast from the past: David Lee Roth stellt 1986 seine neue Band vor! Artikelbild

Als der die US-Hardrock-Band von Van Halen und ihr extrovertierter Frontmann David Lee Roth 1985 angaben, von fortan getrennte Wege gehen zu wollen, ging ein Aufschrei durch die Musikszene. Während Van Halen daraufhin nicht minder erfolgreich mit Sammy Hagar weiterarbeiteten, scharte Roth, der 1985 mit der EP "Crazy From The Heat" erste Gehversuche auf Solopfaden unternommen hatte, eine neue Gruppe aus hochkarätigen Musikern um sich. Mit von der Partie waren die "jungen Wilden" Steve Vai (git), Billy Sheehan (b) und Gregg Bissonette (dr).

Bonedo YouTube
  • GFI System Skylar Reverb Sound Demo (no talking) with Novation Circuit Tracks
  • EV Everse 8 Review
  • Cableguys ShaperBox 3 Demo (no talking)