Anzeige
ANZEIGE

K.M.E. Digital-Endstufe DA 230

Basierend auf die Mehr-Kanal Digital-Endstufe DA 428 wird in diesem Jahr ein leistungsstärkeres Modell, die DA 230,  mit einer Leistung von 1.500 Watt pro Kanal, vorgestellt.

Die 2-Kanal Endstufe DA 230 enthält umfassende Audio-DSP-Funktionen wie Matrix-Router, 6 voll parametrische EQs, 2 Frequenzweichen, Delay und Dynamikprozessor jeweils pro Kanal. 

Das Gerät verfügt über einen frontseitig zugängigen SD-Speicherkartenleser. Somit können auf SD Karten gespeicherte KME Presetfiles oder Firmware-Updates zwischengespeichert und besonders unkompliziert auf weitere Geräte übertragen werden.

Alle Parameter und Eingaben werden benutzerfreundlich und leicht verständlich über das 5 Tasten- Navigationspad und 4 Encoder eingestellt. Das grafische LCD- Display zusammen mit 4 RGB LEDs bilden die Ausgabeschnittstelle, die über alle aktuellen Betriebsparameter wie zum Beispiel Levelmeter für Eingangs-/ Ausgangspegel, Presetnamen, Kanalstatus usw. informieren.

Eingangsseitig stehen zwei analoge oder ein digitaler XLR-Anschlüsse zur Verfügung welche auch gemischt genutzt werden können. Zusätzlich stehen Link-Buchsen zur Verfügung welche wahlweise das jeweilige Eingangssignal weiterschleifen oder als »processed«-Digitalausgang zur Verfügung stehen. Ausgangsseitig verfügt das Gerät über zwei Speakon NL4 Lautsprecherausgänge von denen einer zweikanalig belegt sind.

Der integrierte Modulschacht für zukünftige Erweiterungen wie beispielsweise Anbindung an Audio- und Kontrollnetzwerke ist  serienmäßig mit dem Standardmodul RSNC ausgestattet, welches eine RS232- Schnittstelle und einen NC- Meldekontakt beinhaltet.

da230_s_sw_300


Ein weiteres Features ist das  PFC- unterstützte,  Audio- optimierte Weitbereichs-Schaltnetzteil (SMPS) neuester Generation.  Die Stromzuführung zum Gerät wurde über einen verriegelbaren Neutrik PowerCon- Anschluss realisiert. Der geräuscharmer Low-Noise Lüfter ist ein weiteres Top-Feature.

Umfangreiche Schutzschaltungen, wie Kurzschluss, Gleichspannung am Ausgang, Impedanzüberschreitung und digitale Überwachungsfunktionen wie Logbuch mit Betriebs- und Leistungsstundenzähler runden die professionelle Ausstattung dieses Gerätes ab. Die breitbandige Anwendungsmöglichkeiten vom Monitor- über den Systembetrieb mit passiven PA- Komponenten in aktiv getrennten PA- Anlagen bis hin zur  Realisation von Mehrkanalsystemen in Festinstallationen reichen. Vornehmlich ist die DA 230 für den Betrieb mit leistungsstärkeren Beschallungskomponenten vorgesehen.

Mittels der optional erhältlichen PC-Software Preset-Editor können Sie selbstständig am Computer eigene Presets schnell und übersichtlich erstellen, diese als KME Presetfiles auf einer SD-Karte speichern und später auf beide Digital-Verstärker DA 428 und DA 230 übertragen.

Firmware-Updates können ab sofort ebenfalls mittels einer SD-Karte auf die DA 428 / DA 230 übertragen werden.

K.M.E. präsentiert sich in Halle 8.0 an Stand E 56 und live on stage das PANO Line-Array in der Concert Sound Arena auf dem Freigelände mit täglichen Präsentationen um 12.00, 14.40 und 17.20 Uhr.

Weitere Infos unter www.kme-sound.com.

Hot or Not
?
da230_s_sw_300 Bild

Wie heiß findest Du diesen Artikel?

flame icon flame icon flame icon flame icon flame icon
Your browser does not support SVG files

von Bonedo Archiv

Kommentieren
Kommentare vorhanden
Schreibe den ersten Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Für dich ausgesucht
Slate Digital Fresh Air Test
Software / Test

Brainworx bx_console AMEK 9099 bringt die Emulation eines Channelstrips der AMEK 9098i Master Console – allerdings erst für Abo-Kunden.

Slate Digital Fresh Air Test Artikelbild

Slate Digital verlässt sich bei seinem All-Access-Pass längst nicht mehr nur auf Plugins aus eigener Entwicklung. Lustrous Plate stammt eigentlich von LiquidSonics, Repeater wurde von D16 eingekauft und unser heutiges Freeware-Schmankerl Fresh Air stammt aus der Zusammenarbeit von Slate mit dem schwedischen Plugin-Entwickler Kilohearts.

Apogee ClipMic Digital 2 Test
Recording / Test

Das winzig kleine, praktische und aller Voraussicht nach gut klingende USB-Lavaliermikro von Wandlerhersteller Apogee läuft an Smartphones, Tablets und Rechnern.

Apogee ClipMic Digital 2 Test Artikelbild

Im Jahr 2015 hatten Apogee und Sennheiser ein gemeinsames Mikrofonprojekt vorgestellt, das „ClipMic Digital“: Dieses war ein Lavalier-Mikrofon („Krawattenmikrofon“) mit hervorragendem Klang und integriertem Apogee-Wandler. Es war für die mobile Nutzung an Apples iOS-Devices konzipiert.

NAMM 2022: RME 12Mic-D 12-Kanal digital gesteuerter Mikrofonvorverstärker mit Dante, ADAT & MADI
News

Der RME 12Mic ist ein fernbedienbarer 12-Kanal-Mikrofonvorverstärker mit kompromissloser A/D-Wandlung, integrierter Dante, ADAT- und MADI-Konnektivität und einer Vielzahl von Funktionen, die ihn zu einem perfekten Begleiter für jede professionelle Aufnahme machen.

NAMM 2022: RME 12Mic-D 12-Kanal digital gesteuerter Mikrofonvorverstärker mit Dante, ADAT & MADI Artikelbild

NAMM 2022: Der RME 12Mic ist ein fernbedienbarer 12-Kanal-Mikrofonvorverstärker mit kompromissloser A/D-Wandlung, integrierter Dante, ADAT- und MADI-Konnektivität und einer Vielzahl von Funktionen, die ihn zu einem perfekten Begleiter für jede professionelle Aufnahme machen.

Bonedo YouTube
  • Boss RE-2 Space Echo - Sound Demo (no talking)
  • Boss Katana 110 Bass - Sound Demo (no talking)
  • Neumann Two Way Nearfield Monitor | KH 150 AES67